Nächstenliebe ist Herzenssache

Unternehmerinitiative Sponsert Weihnachtsfeier für 60 arme Leute

naechstenliebe-ist-herzenssache
Jens Gruner (links), Nicole Fiedler, Andreas Fiedler (rechts) sowie Ronny Kadelke (nicht im Bild) bescheren jedes Jahr 60 sozialschwache Menschen. Foto: Karsten Repert

Falkenstein. Diese Unternehmer-Initiative hat sich nicht formiert, um das eigene Gewissen zu beruhigen. Nicole und Andreas Fiedler, Ronny Kadelke und Jens Gruner helfen immer, wenn es geht. Jedes Jahr zu Weihnachten kommt dann der Anruf beim BLICK-Reporter. Zum Fototermin geht es ins World of Bowl nach Auerbach. Dann gibt es für die 60 sozialschwachen Menschen einen Bowlingnachmittag, einen Braten mit Gemüse und Kartoffeln, eine kirchliche Andacht und ein wundervoll kleines Weihnachtsprogramm, gestaltet von den Kindern der Familie Hannemann aus Grünbach. Dass diese Unternehmer-Initiative das ganze Jahr über den "Brotkorb" in Falkenstein unterstützt, darüber haben diese ehrenwerten Herrschaften bislang kein Wort verloren. Viel wichtiger war immer, "dass wir die Menschen, denen es nicht so gut geht, hier nicht zur Schau stellen. Sie sollen eine Weihnachtsfeier haben. So wie jeder andere Mensch auch in unserem Land", betont Nicole Fiedler. Neben Edeka Kadelke, Injoy Falkenstein, Injoy Oelsnitz und World of Bowl unterstützten den "Brotkorb" auch Bürgermeister Marco Siegemund und der Landtagsabgeordnete Sören Voigt bei der Essenausgabe. Nächstenliebe ist Herzenssache. Und genau das zeigen die beteiligten Akteure seit vielen Jahren.