Nanu, was ist denn hier los? Kindergelächter schallt durch Plauen

Kinderfest Pipis Reise zu Astrid nach Schweden

Plauen. 

Plauen. Auf dem Gelände des Kindercafés Mücke sowie auf dem Hof der Astrid-Lindgren-Grundschule und deren Sporthalle fand das zwölfte Bountyfest statt. Die Fäden dazu hatte wie immer der Deutsche Kinderschutzbund, Ortsverband Plauen, in der Hand. Dessen Vorsitzender ist Andreas Färber. Der organisierte die Party zusammen mit Karla Rockoff und Lisett Baumbach sowie vielen weiteren Mitstreitern: "Mit Unterstützung zahlreicher Vereine, Schulen, Kitas und ansässiger Firmen haben wir ein Fest gefeiert, welches ausschließlich auf die Bedürfnisse von Kindern ausgerichtet war", freuten sich die Veranstalter. Das Gelächter schallte von der Stöckigter Straße in die ganze Ostvorstadt.

 

Die Bounty steht im Mücke-Garten

 

Zugleich gab es eine offizielle Einweihung. Denn 2013 wurde das bei den Kindern sehr beliebte Bounty-Schiff vom gleichnamigen Spielplatz im Mammengebiet aus Sicherheitsgründen abgebaut. Es wurde durch ein Multifunktionsspielgerät ersetzt. Damit die Kleinen auf das Spielschiff nicht verzichten müssen, baute der Kinderschutzbund auf dem Gelände des Kindercafés das bestehende Klettergerüst zu einer neuen Bounty um.

 

Pipis Reise zu Astrid nach Schweden

 

Außerdem gab es viele Mitmachaktionen im Mücke-Garten und auf dem Hof der Lindgren-Schule. Die Cheerleader, das Jugendschalmeienorchester und die Trommelgruppe des Lessing-Gymnasiums waren dabei. Das Stadtteilfest lief unter dem Motto "Pipis Reise zu Astrid nach Schweden". Für die Reise nach Schweden gab es für die Kinder einen persönlichen Reisepass. Die Kinder durften während ihres Schweden-Abenteuers auch einen Blick hinter Schwedische Gardinen werfen, allerlei schwedische Köstlichkeiten probieren und vielerlei lernen und ausprobieren. Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm und zahlreiche Attraktionen wie Hüpfburg und Glücksrad rundeten das Fest ab. Diplom-Tanzpädagogin Jeanette Breitsprecher war zu Gast mit ihrem Jungen Tanztheater Evergreen-Kids von der Volkssolidarität Plauen/Oelsnitz.