Neue "Aktivtour" rund um das Vogtland-Meer

Nahverkehr "Vreizeitbusse" rollen nun auch rund um den Pöhler Stausee

neue-aktivtour-rund-um-das-vogtland-meer
Foto: Ralf Gosch/iStockphoto

Auerbach/Talsperre Pöhl. Die "Vreizeitbusse" des öffentlichen Personen-Nahverkehrs sind in die Saison gestartet. Neu sind Haltepunkte an der Talsperre Pöhl. Die "Aktivtour" bietet Tagesbesuchern und Urlaubern beispielsweise gute Verbindungen nach Plauen. Dort gibt es Anschlüsse an die Bahn. Nach Einschätzung von Thorsten Müller vom Verkehrsverbund Vogtland wird das größte Erholungsgebiet der Region nun noch attraktiver.

"Da man rund um die Talsperre verschiedene Möglichkeiten hat, aktiv zu sein, haben wir die Busverbindung 'Aktivtour' genannt." Die Fahrzeuge sind an den Wochenenden und an Feiertagen im Einsatz.

Freude über das neue Angebot

Über die zusätzlichen Nahverkehrs-Angebote freut sich auch die Geschäftsführerin des Talsperren-Zweckverbandes Mariechen Bang. "Die Busse bieten unseren Dauercampern, Urlaubern und Tagesgästen beispielsweise die Möglichkeit, auf die andere Seite der Talsperre zu kommen."

Von dort aus könnten sie zurück zum Ausgangspunkt wandern. Der Bus der Linie V-220 fährt alle zwei Stunden von Straßberg über Neundorf und Plauen zur Talsperre bis Barthmühle und wieder zurück. Umsteigemöglichkeiten zur Vogtlandbahn gibt es an den Bahnhöfen Plauen-Mitte, Jocketa und Bartmühle. Im Bereich der Ausflugsgaststätte "Talsperren-Blick" wird die Buslinie V-221 eingebunden.

Im Einstunden-Takt pendeln die Busse zwischen Campingplatz Gunzenberg, Schiffsanlegestelle, Neudörfel, Schlosshalbinsel, Helmsgrün mit FKK-Strand, dem Bahnhof Jocketa und Liebau. Auskünfte zu Linienführung, Fahrplänen und Tickets erhält man unter www.vogtlandauskunft.de sowie der Service-Hotline 03744/19449.