• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Neue Helme für Elsterberger Ortsfeuerwehren

Feuerwehr Der alte Helmbestand stammte zum Teil noch aus der Wende

Elsterberg. 

Elsterberg. Darauf haben die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren in den Elsterberger Ortsteilen schon lange gewartet. Am Montag präsentierte Stadtwehrleiter Volker Strobel und Bürgermeister Sandro Bauroth (FDP) 120 neue Feuerwehrhelme. Die Anschaffung im Wert von rund 29.000 Euro wurde vom Land 70 Prozent gefördert. Laut Strobel war die Neubeschaffung überfällig. Der alte Helmbestand stammt zum Teil noch von der Erstausstattung nach der Wende und gilt als verschlissen. Verteilt werden die Kartons mit der neuen Schutzausrüstung an die aktiven Einsatzkräfte der Ortswehren Kleingera, Coschütz, Cunsdorf, Görschnitz, Scholas und Losa. Die Kameraden der Elsterberger Stadtfeuerwehr tragen bei ihren Einsätzen schon längere Zeit neue Helme. Die nächste größere Anschaffung ist ein Löschfahrzeug vom Typ HLF 20. Nach Aussagen des Rathaus-Chefs werde das Multifunktions-Fahrzeug im späten Frühjahr nächsten Jahres erwartet.

Jugendfeuerwehr will wieder üben

Derweil hofft Strobel, dass sich die insgesamt 18 Mitglieder der Elsterberger Jugendfeuerwehr bald wieder treffen können. "Die haben seit August vorigen Jahres nicht mehr geübt." Gegenüber den Kindern und Jugendlichen falle es den verantwortlichen Kameraden zunehmend schwerer zu erklären, warum sich Fußball-Profis auf dem Rasen tummeln können und der Rest der Bevölkerung weiter im Lockdown verharren muss. "Das kann man nicht mehr kommunizieren. Unsere Kinder warten auf ein Zeichen"



Prospekte