Neue Turnhalle in Pausa begeistert

Aktiv Tag der offenen Tür macht Jung und Alt Lust auf Sport

Pausa. 

Pausa. Es schauten diejenigen, welche die neue Zweifeldsporthalle schon nutzen, zum Tag der offenen Tür vorbei. Einige waren einfach nur neugierig, wollten sich selbst ein Bild machen. Der Schwebebalken wurde erklommen, Tischtennis gespielt. Bälle landeten im Basketballkorb. Keine Frage, die neue Zweifeldsporthalle in Pausa wird gut angenommen. Zum Tag der offenen Tür waren schon bis Mittag mehr als 150 Leute da.

Auch Besucher von Außerhalb bestaunten die Halle

"Nicht nur aus Pausa", wie Hallenwart Uwe Jung bescheinigte. Die Pausaer kenne er ja, aber es waren auch ihm unbekannte Gesichter dabei. Darunter sicherlich auch Eltern von Kindern, die die neue Zweifeldsporthalle neben der Schule im Sportunterricht nutzen. So wie Anna Schaufel aus Drochaus. "Es gibt jetzt viele neue Geräte. Barren, Kasten und die Matten", zählte die Sechstklässlerin auf. Und ihre Freundin Rosalie Werner aus Pausa ergänzte: "Die Halle ist toll für den Sport. Neu ist die Trennwand", zeigte sie in die Mitte der Halle.

Klein Lennard hatten es die großen Bälle angetan. Oma Diana Rödel sagte: "Ich bin zum ersten Mal in der neuen Turnhalle. Sie ist schon toll." Annika Rödel, 22 Jahre, kann sich noch gut an den Sportunterricht in der alten Turnhalle erinnern. "Das hier ist schon etwas ganz anderes." Vor allem die Umkleiden wären in der alten Turnhalle schrecklich gewesen. Sie ist momentan auch schon gut ausgelastet. "Von Montag bis Freitag ist jeden Tag Schulsport", so der Hallenwart. Meist bis 14 Uhr, an zwei Tagen bis 16 Uhr. Danach wird die Halle an allen Tagen von Vereinen genutzt. "Das geht nahtlos weiter. Sieben Vereine sind es momentan, viele haben mehrere Sportgruppen." Am Mittwoch wird hier sogar bis 22 Uhr Sport getrieben. "Drei Fußballvereine haben außerdem ihr Interesse bekundet, im Winter in die Halle zu gehen."