• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Neuer Botschafter der Göltzschtalbrücke!

Geburtstag Der Verkehrsverbund widmet dem vogtländischen Wahrzeichen einen Omnibus

Netzschkau. 

Netzschkau. Die größte Ziegelsteinbrücke der Welt feiert Geburtstag. Seit 170 Jahren würdigt dieses Monument die Ingenieursbaukunst. Mit ihren 98 Bögen gilt die Göltzschtalbrücke als Wahrzeichen des Vogtlands. Sie überspannt zweigleisig auf der Bahnstrecke Leipzig-Hof das Tal der Göltzsch zwischen Reichenbach und Netzschkau. Unfassbare 26 Millionen Ziegel wurden hier verbaut.

Jungfernfahrt direkt zur Göltzschtalbrücke

Zum Geburtstag widmete der Verkehrsverbund Vogtland dem 574 Meter langen Viadukt einen fahrenden Botschafter. "Möge dieser neue Plusbus eure Bewerbung zum Unesco-Weltkulturerbe-Titel unterstützen!" Mit diesen Worten schickten Landrat Rolf Keil, die Bundestagsabgeordnete Yvonne Magwas und der sächsische Landtagsabgeordnete Stephan Hösl den nagelneuen Komfortbus im Sinne der Städte Reichenbach, Mylau und Netzschkau auf Jungfernfahrt. Die führte direkt zur 78 Meter hohen Göltzschtalbrücke. Und Yvonne Magwas kündigte an: "Das letzte Teilstück der Fernverbindung zwischen Marktredwitz und Nürnberg wird nun endlich elektrifiziert. Noch in diesem Jahr werden die Planstufen 3 und 4 in Angriff genommen. Ich hoffe, dass danach der Bau zügig vorangehen kann."

Anschaffung von 57 neuen Omnibussen

Damit verschwindet in absehbarer Zeit der größte weiße Fleck im deutschen Fernverkehr. Für das neue ÖPNV-Konzept "Vogtlandnetz 2019+" ist das ein weiterer Paukenschlag. Denn damit werden Nah- und Fernverkehr schlagkräftiger. Übrigens: 57 neue Omnibusse wurden vom Plauener Omnibusbetrieb und von der Verkehrsgesellschaft Vogtland angeschafft. Die Investitionssumme liegt bei 7.989.772 Euro.



Prospekte