Neues aus der Heimatgeschichte

Verein Seit dieser Woche ist die 21. Jahresschrift im Handel

Plauen. 

Plauen . In dieser Woche haben sich alle Freunde der Heimatgeschichte gefreut. Denn die Mitteilungen des Vereins für vogtländische Geschichte, Volks- und Landeskunde sind da. Die 21. Jahresschrift ist ab sofort im Plauener Stadtarchiv in der Herrenstraße und in verschiedenen lokalen Buchhandlungen für fünf Euro erhältlich. Der Geschichtsverein gewinnt immer mehr an Bedeutung. Ausverkaufte Publikationen und etliche Anfragen von Autoren, die das Wissen der Vereinsmitglieder nutzen, belegen das. "Unser Vorläufer war der Altertumsverein zu Plauen, der war früher sehr bedeutend", berichten die Historiker. Seit seiner Wiedergründung 1990 als Nachfolger des 1945 zwangsaufgelösten Altertumsvereins zu Plauen fanden sich ziemlich aktive Arbeitskreise zusammen. Experten für Ur- und Frühgeschichte sowie für vogtländische Familienforschung und zahlreichen Ortschronisten sowie Heimatforscher zählen zu den 80 Vereinsmitgliedern. Vorsitzende ist Ina Schaller. An ihrer Seite arbeiten Sylvia Turger (2. Vorsitzende), Brigitte Kunze (Schatzmeisterin) und Schriftführer Ronny Hager. Ehrenmitglieder wurden Johannes Richter (2005), Horst Fröhlich (2014) und Waltraud Schmidt (2015). Mehr zum Verein und seiner Arbeit gibt es im Internet unter der Adresse: www.vogtland-geschichte.de kare