Neues Förderprogramm für Gewerbetreibende

Gewerbeverein "Gemeinsam für Reichenbach" lädt ein

neues-foerderprogramm-fuer-gewerbetreibende
Benedikt Lommer, der Gewerbevereinsvorsitzende in Reichenbach. Foto: Simone Zeh

Reichenbach/Plauen. Der Gewerbeverein Reichenbach "Gemeinsam für Reichenbach" informiert: "Wir möchten auf eine sehr interessante Veranstaltung der IHK aufmerksam machen", sagt Benedikt Lommer, der Gewerbevereinsvorsitzende. Es geht um das neue "Förderprogramm regionales Wachstum". Gewerbetreibende sind zu der Veranstaltung der Industrie- und Handelskammer zu diesem Thema am Dienstag, den 2. April, von 14 bis 16 Uhr, in Plauen bei der IHK Regionalkammer in der Friedensstraße 32 im großen Saal eingeladen.

Förderung kleinerer Unternehmen durch den Freistaat

Katrin Gräfe, Beraterin der Sächsischen Aufbaubank, wird über die Förderrichtlinie informieren. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt unter der Telefonnummer 03741/214 3310. Mit Veröffentlichung im Sächsischen Amtsblatt ist am 7. Februar 2019 das neue Investitionsförderprogramm "Regionales Wachstum" in Kraft getreten. Mit der Förderung unterstützt der Freistaat Sachsen Investitionen kleiner Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern und überwiegend regionalem Absatz bis 50 Kilometer Umkreis mit einem Zuschuss von 30 Prozent, maximal jedoch 200.000 Euro.

Das Programm ist breit angelegt: Es reicht vom Handwerksbetrieb, über die Kultur- und Kreativwirtschaft, den Einzelhandel, das produzierende Gewerbe, die Beherbergung und die Gastronomie, bis hin zu vielen Dienstleistungen freier Berufe. Gefördert werden Investitionen für die Neuanschaffung von materiellen und immateriellen Wirtschaftsgütern. Dazu zählen beispielsweise Gebäude, Maschinen und Anlagen, Patente und Lizenzen sowie auch Sicherheitstechnik. Ausgenommen sind, so wird informiert, etwa der Kauf von Fahrzeugen, der Erwerb von Grundstücken und gebrauchten Wirtschaftsgütern.