• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

"Neumarker Badeoase": Ohne Ehrenamtliche ginge es nicht

Neumark Aktive leisten viele ehrenamtliche Stunden im Jahr

Neumark. 

Neumark. Der Verein Neumarker-Badoase agil, welcher das Freibad in Trägerschaft hat, ist seit Jahren ehrenamtlich aktiv, um das Freibad zu betreiben, zu erhalten und weiter zu verschönern.

 

Knapp 80 Mitglieder helfen ehrenamtlich

Knapp 80 Mitglieder zählt der Verein. Seien es Instandsetzungen, der Frühjahrsputz, die Pflege der Anlage und die Durchführung von Veranstaltungen, alles wird ehrenamtlich gewuppt. Am Einlass trifft man öfters Eberhard Kinder. "Ich teile mich mit zwei anderen rein", sagt der Senior, der das Eintrittsgeld der Besucher abkassiert. "Wir haben eine Einzugsgebiet von Lengenfeld über Meerane bis Crimmitschau." Auch Jule Diezel hilft ehrenamtlich. "Ich war schon als Kind hier und mag das familiäre Bad." Den Badoase agil unterstützt sie deshalb gerne.

 

Täglich bis zu 400 Gäste

Jeden Tag kommen bei schönem Wetter bis zu 400 Gäste, um in der Freizeitanlage mit karibischem Charme eine schöne Zeit zu verbringen. Zu Erholung oder um aktiv zu sein, im Wasser oder auf der Liegewiese. Die Rettungsschwimmer, die für das Freibad nötig sind, um den Badbetrieb abzusichern, sind Vereinsmitglieder und Mitglieder der Wasserwacht. "Wir sind froh, dass der Verein das Freibad betreibt", sagt Bürgermeister Sven Köpp. "Wir stehen im engen Kontakt mit dem Verein." Da eine finanzielle Unterstützung derzeit nicht möglich sei, helfe man bei der Suche nach Sponsoren, um zu helfen, dass das Freibad bestehen kann.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!