Neustart im Feuerwehrmuseum

Kultur Lengefeld feiert mit der Feuerwehr - Museums sonntags geöffnet

Lengenfeld. 

Lengenfeld. Sebastian Kirsch und Pierre Neddelmann begrüßten am Samstag die Besucher im wiedereröffneten Lengenfelder Feuerwehrmuseum. Zahlreiche Besucher - darunter auch befreundete Wehren - feierten mit. In den zurückliegenden zweieinhalb Jahren wurde das Anfang der 1930er Jahre erbaute Feuerwehrgebäude für rund 650.000 Euro umfassend saniert. Es trägt nun den Name des damaligen städtischen Brand-Direktors Albert Ammon. Weil es nun ein zweites Haus im Museumskomplex an der Poststraße gibt, konnte die Ausstellungsfläche nahezu verdoppelt werden. Bei einem Rundgang können Gäste um die 3.200 Exponate begutachten. Zur Feier des Tages übergaben Kameraden von der Feuerwehr Sonneberg einen Schlauchkraftwagen, Baujahr 1966. Geöffnet ist das im Vogtland einzigartige Museum immer am ersten Sonntag des neuen Monats zwischen 14 und 17 Uhr.