• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Oberlosa startet in starker Staffel in die 3. Liga

Handball Fans der Plauener dürfen sich auf tolle Gegner freuen

Plauen. 

Plauen. Beim Drittliga-Aufsteiger SV 04 Oberlosa herrscht nunmehr Klarheit. Der Deutsche Handballbund veröffentlichte jetzt die Staffeleinteilung für die Saison 2021/2022. Die Spitzenstädter treten in der Staffel C an. Eine ganze Reihe attraktiver Spiele stehen an. Mit dem MTV Braunschweig, Eintracht Hildesheim und dem TuS Vinnhorst (Stadtteil von Hannover) sind gleich drei Teams in der Staffel, welche zuletzt um den Aufstieg in die 2. Bundesliga kämpften. "Das allein sagt schon einiges über die Qualität unserer Staffel aus", blickt SV-Coach Petr Hazl gespannt darauf, wie sich sein Team gegen die namhafte Konkurrenz behaupten kann.

Vier Hannoveraner Mannschaften im Duell

Vinnhorst mit dem kroatischen Olympiasieger, Weltmeister und Champions-League-Gewinner Davor Dominikovic auf der Trainerbank ist eine von gleich vier Hannoveraner Mannschaften in der Staffel. So duellieren sich die Schwarz-Gelben auch mit dem HSV Hannover, HB Hannover-Burgwedel und der Bundesligareserve des TSV Hannover-Burgdorf. Neben den Teams aus der ehemaligen EXPO-Stadt sowie Braunschweig und Hildesheim gehört auch der Northeimer HC zu den künftigen Kontrahenten aus Niedersachsen.

Spiel in 12er-Staffel um den Aufstieg

Aus dem Gebiet Mitteldeutschland gehören neben dem SV 04 noch vier weitere Teams zur Staffel an. Außer dem schon zum Inventar der 3. Liga gehörenden SV Anhalt Bernburg, treffen die Plauener auf den SC Magdeburg II, den SC DHfK Leipzig II und den aus der Mitteldeutschen Oberliga bekannten HC Burgenland. In dieser 12er Staffel spielen die 04er zunächst die sogenannte Hauptrunde mit Hin- und Rückspielen. Im Anschluss kämpfen die jeweils Ersten jeder Staffel um den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Die Teams auf den Rängen drei bis sechs platzierten duellieren sich um die Teilnahme am DHB-Pokal. Die Plätze sieben bis zwölf spielen ebenfalls staffelübergreifend um den Klassenerhalt.

Vom ersten Spieltag an voll da sein

SV-Trainer Petr Hazl: "Natürlich stehen wir sportlich vor einer großen Herausforderung. Bei insgesamt 26 Absteigern unter den 82 Teams in sieben Staffeln müssen wir vom ersten Spieltag an voll da sein, um die nötigen Punkte zu holen. Nach allem was wir bisher wissen, sind Vinnhorst, Hildesheim, Braunschweig und Bernburg aus meiner Sicht die Favoriten unserer Staffel." Der Startschuss für die Saison fällt aller Voraussicht nach am 4./5. September.