Oberlosa will den Herkules machen

Handball In Plauen ist man heiß auf den Top-Favoriten aus Leipzig

oberlosa-will-den-herkules-machen
Foto: Karsten Repert

Plauen. Das wird zum Auftakt gleich eine Herkulesaufgabe. Der SV 04 Oberlosa sagt einem Top-Favoriten den Kampf an. Zum Start in die Mitteldeutsche Oberliga empfangen die Plauener Handballer am Samstagabend (19 Uhr) die SG LVB Leipzig. Die war vor drei Monaten nach einer hauchdünnen Niederlage in der Relegation aus der 3. Bundesliga abgestiegen.

Leipzig-Connection: SC DHfK unterstützt LVB

Nun soll es in enger Kooperation mit dem Bundesligisten SC DHfK Leipzig sofort wieder nach oben gehen. Droht dem neuen Oberlosaer Trainer Petr Hazl gleich eine Pleite? Der nach außen eher locker wirkende Tscheche, geht da ziemlich pragmatisch in sein erstes Spiel mit dem SV 04 Oberlosa.

"Dieses Spiel wird mir, aber auch allen Zuschauern ganz genau zeigen, was wir wirklich draufhaben." Angst vor dem Gegner hat Petr Hazl keine. "Wir haben eine gute Truppe. Und wir haben richtig gut trainiert." Dazu muss man wissen, dass der SV 04 Oberlosa im Sommer mit Jörg Grüner einen der besten Oberliga-Trainer verloren hat.

"Der harte Hund" war müde und auch ein wenig kritisch, weil sein Verein in rasantem Tempo nach oben strebt. Zum Auftakttraining mit Nachfolger Petr Hazl (kam vom EHV Aue) fielen einige Oberlosaer Spieler zwischenzeitlich erst einmal um. Das Motto von Petr Hazl spricht für sich: "Nach dem Spiel können wir auch Freunde sein."

Kapitän Carsten Klaus: "Ich bin gespannt."

Das Training ist also hart. Vieles ist neu. "Und wir sind alle unglaublich gespannt", freut sich Kapitän Carsten Klaus auf die Außenseiterrolle, die dem SV 04 gerade in der heimischen Kurt-Helbig-Sporthalle schon so oft entgegenkam.

Der Vorjahressechste trifft auf einen wütenden Absteiger aus Leipzig, der in den letzten Testspiel den Drittligisten HSV Bad Blankenburg (25:20) bezwang und gegen den Zweitligisten aus Dessau (23:26) nur knapp verlor. Mit Kreisläufer Oliver Seidler haben die Pleißestädter sogar einen deutschen U19-Nationalspieler in ihren Reihen und Keeper Jan Guretzky zählt zum Profi-Kader des SC DHfK.

Spätestens der Transfercoup des 33-jährigen Thomas Oehlrich (SC DHfK Leipzig) macht die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) zum Meisterschaftsfavoriten. Oberlosa muss lediglich auf die beiden Youngster Louis Hertel und Friedrich Kleinert (beide verletzt) verzichten.

Hier sind die letzten Infos für Samstag

Faninformationen: Der SV 04 Oberlosa verkauft ab sofort seinen Jahreskalender 2018. Zudem können an der Kasse Jahreskarten erworben werden. Es wird gebeten, rechtzeitig in die Sportstätte zu kommen. In der Kurt-Helbig-Sporthalle rechnet man mit einer prächtigen Kulisse.

Die Mannschaftsvorstellen beginnen 18.45 Uhr. Zum Anwurf bitten die Unparteiischen Sebastian Meisel und Marcus Schwertz (beide SV Wartburgstadt Eisenach) pünktlich 19 Uhr.