Ökologischer High-Tech-Stall: Luxus für´s Tier

Innovation Trieber Landwirte haben einen Hühnerstall auf Rädern

oekologischer-high-tech-stall-luxus-fuer-s-tier
Madlen von Trieben und Marcel Heckel holen sich die frischen Landeier aus dem mobilen Hühnerstall. Foto: Thomas Voigt

Trieb. Diesen Hühnern wird echt was geboten. Ihre Unterbringung ist vergleichsweise luxuriös und vor allem mobil. Madlen von Trieben und Marcel Heckel schafften sich einen Hühnerstall auf Rädern an. Das exklusiv ausgestattete Quartier steht auf einer Wiese in Trieb nahe dem zur Familie gehörenden Bauernhof.

70 Hektor zum Austoben

"Der Stall wird jede Woche mit einem Traktor umgesetzt", erfährt man vor Ort. Zum landwirtschaftlichen Betrieb gehören über 70 Hektar Grünland. Insofern können die Tiere regelmäßig im frischen Gras nach Herzenslust picken und scharren. Ein spezieller Elektro-Zaun begrenzt den großzügigen Auslauf. Eine auf dem Schrägdach montierte Solaranlage sorgt dafür, dass sich die Stall-Klappen am Morgen automatisch öffnen.

Hühner auf zwei Etagen

Die insgesamt 230 Hühner können bis in die Abendstunden nach Belieben pendeln. "Eine Stunde nach Sonnenuntergang schließt sich der Stall automatisch", erklärte der ökologische Landwirt das ausgeklügelte System. Bis dahin muss der stolze Hahn seine Hennen wieder unter Dach und Fach haben. Die Hühner teilen sich über zwei Etagen auf. Zur Ausstattung gehören ein Wassertank und die Möglichkeit zum Sandbaden. "Das ist sozusagen der Wellness-Bereich."

Brüten im Luxus

Zum Eierlegen begeben sich die Hennen in mit Dinkelspelz ausgelegte Nester. Über die nach außen öffnenden Klappen werden die Eier dann entnommen. Die Kundschaft kann sich dann in der neu eingerichteten Selbstbedienung im Bauernhof am Wehr 4 bedienen. "Die Eier verkaufen wir natürlich auch in unserem Hofladen in Oberlauterbach."