Oelsnitz ist Erster

Volleyball Sieg gegen Markkleeberg kein Hingucker

Die Oelsnitzer Regionalliga-Volleyballer setzten am Samstag ihre Siegesserie fort und gewannen gegen Verfolger TSG Markkleeberg mit 3:2 (25:23; 20:25; 25:20; 20:25; 15:10). Wie schon in der Vorwoche ließen die Sperken über die gesamte Spieldauer Konstanz vermissen. Deshalb mussten sie erneut in den Tiebreak gehen. Mit dem Sieg nach fünf Sätzen wandern zumindest zwei Punkte auf das Haben-Konto der Teppichstädter. Durch die gleichzeitige 2:3-Niederlage des Tabellenführers Jena haben beide Teams nun 15 Punkte. Durch das bessere Satzverhältnis klettern die Oelsnitzer an die Tabellenspitze. Allerdings hielt das Spitzenspiel des 7. Spieltages zunächst nicht was es versprach. Hervorzuheben ist in dieser Partie Martin Mocker. "Er trug ab dem zweiten Satz die Hauptlast im Angriff und zeigte auch in der Abwehr eine tolle Partie", lobte Mannschaftskamerad Matthias Hanitzsch. Im vorletzten Spiel der Hinrunde geht es für den VSV am kommenden Samstag zum SV Reudnitz. kare