Oelsnitz will ersten Heimsieg feiern

Volleyball Am Samstag kommt VC Eltmann

Oelsnitz. Nach zwei Spieltagen rangierten die Volleyballer vom VSV Oelsnitz mit 0:4 Punkten auf dem letzten Platz. Der Aufsteiger konnte in der 3. Bundesliga zunächst nur einen Satz für sich entscheiden. Das Endresultat des Auswärtsspiels beim SV Schwaig war bei Redaktionsschluss dieser Ausgabe noch nicht bekannt. Große Chancen rechnet sich das Team von Mirko Kluth am kommenden Samstag (19 Uhr) aus. Dann empfängt der VSV den VC Eltmann. Toll aus den Startlöchern gekommen sind die Oelsnitzer Frauen. Zwar kassierten die Mädels von Trainer Lutz Gushurst zu Hause zwei empfindliche 0:3-Schlappen gegen Weimar und die zweite Mannschaft vom Dresdner SC. Ganz wichtige Zähler im Kampf gegen den Abstieg sammelte der Regionalliga-Aufsteiger jedoch beim VCO Dresden II (3:2) sowie bei den Volley Juniors Erfurt (3:1). Am 10. November nehmen die Oelsnitzerinnen vor heimischen Publikum zum dritten Mal Anlauf. Auch gegen den SSV Fortschritt Lichtenstein wird es schwer. Diesmal aber soll der erste Heimsieg in der neuen Spielklasse her.