Oelsnitzer Stadtwerke-Strom wird günstiger

Versorgung Breitband-Ausbau soll im neuen Jahr vorangetrieben werden

oelsnitzer-stadtwerke-strom-wird-guenstiger
Umspannwerk. Foto: Haertelpress

Oelsnitz. Gute Nachrichten gibt es für die Strom- und Gaskunden der Stadtwerke Olesnitz. Ab Januar sinkt der Strompreis in den Tarifen 'Clever' und 'Business' um 0,60 ct/kWh (brutto). "Für die Kunden bedeutet das bei einem Stromverbrauch von 2.500 Kilowattstunden jährlich eine Ersparnis von 15,00 Euro brutto", sagt Geschäftsführer Michael Fritzsch.

Preissenkung ist nicht üblich

"Im Gas-Produkt 'Konstant' bleibt der Preis stabil. Im 'Konstant24' kommt es zu einer Preissenkung um 0,48 ct/kWh brutto. Die Grundversorgung Strom und Gas sowie die Wärmeprodukte bleiben weiterhin konstant." Damit sind die Stadtwerke eine der wenigen Energieversorger der Region mit einer Preissenkung. In diesem Jahr neu hinzugekommen, ist der Babybonus zur Unterstützung junger Familien. Ab Februar 2018 ist ein kostenloses Gutscheinheft für Strom- und Gaskunden erhältlich.

Schnelles Internet für die Region

Die Stadtwerke Oelsnitz geben auch Gas im Breitband-Ausbau. "Bereits 600.000 Euro wurden dieses und voriges Jahr in den Ausbau des GIasfasernetzes investiert", sagt Fritzsch. Im nächsten Jahr seien erneut eine halbe Million Euro für den Ausbau der Datenautobahn geplant. 45 Kilometer (Leer)-Rohre wurden bereits verlegt, in denen bisher 28 Kilometer Glasfaserkabel eingeblasen wurden. "2018 soll die 50-Kilometer-Marke geknackt werden. Schwerpunkt des Baugeschehens werden hier die Oelsnitzer Innenstadt sowie der Ortsteil Raasdorf sein. Derzeit werden insgesamt 350 Häuser mit schnellem Internet versorgt. Das sind etwa fünf Prozent der gesamten Gebäude in der Stadt."