• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Oh du schöne Schwammerlzeit

Ausstellung Pilzberater locken in Grünbacher Turnhalle

Auerbach/Grünbach. 

Zu DDR-Zeiten war Ilse Scholz eine der jüngsten Pilzberaterin. Heute ist die Auerbacherin 80 Jahre und ist immer noch als "Schwamme-Experte" gefragt. "Das mach ich schon seit 55 Jahren." Wie viele Pilzsorten sie kennt, kann die aus Schlesien stammende Expertin nicht genau sagen. "Denke so um die 100." Noch immer ist die gelernte Pharmazie-Ingenieurin regelmäßig in den vogtländischen Wäldern unterwegs. Ihrer Einschätzung nach wird es dieses Jahr ein vergleichsweise mäßiges Pilz-Jahr. Das schönste beim Pilzesuchen seien die Überraschungen. Nicht nur die bekannten Sorten landen bei ihr im Korb. Gern nimmt sie "Krause Glucke", Krempentrichterling oder den violetten Rötelritterling mit. Doch ein Exemplar hat es ihr besonders angetan. "Mein Lieblingspilz ist der kleine Topfteuerling." Seine Sporenblätter sind mit einer Art Nabelschnur verbunden. Allerdings ist er ungenießbar. Während ihrer Exkursionen ist sie meistens nicht allein. "Ich treffe mich regelmäßig mit Wolfgang Stark und Christine Morgner." Beide leben in Bergen und sind ebenfalls leidenschaftliche Pilzberater. Gemeinsam mit anderen passionierten Pilzsuchern kann man das Trio dieses Wochenende in der Grünbacher Turnhalle treffen. Unter dem Motto "Nischt wie Schwamme" lädt der Kultur- und Heimatverein des Ortes zur traditionellen Pilzausstellung ein. Neugierige können am Samstag und Sonntag jeweils zwischen 13 und 17 Uhr mit den Standbetreuern ins Gespräch kommen. Der Eintritt kostet 2 Euro.



Prospekte