Ohne Gummistiefel zum Bauernball

Festhalle Eine Hoheit bittet zum Tanz

Plauen. Julia Floß hat sich schon eingestimmt. Die ehemalige Sächsische Milchkönigin bittet am 9. November zum Bauernball. Die Agrar-Ingenieurin aus Pausa moderiert den Abend in der Plauener Festhalle. "Ich freu mich sehr darauf." Fest zugesagt hat auch die aktuelle Sächsische Milchkönigin. Mit Maria Lenk repräsentiert erneut eine Vogtländerin das Amt. Die Irfersgrünerin wird den Ball eröffnen. Ihre Vorgängerin hofft, dass viele junge Leute den Weg in die Festhalle finden. Die Moderatorin nutzt jede Gelegenheit, mit Klischees übe die Landwirtschaft aufzuräumen. "Gerade die Jungen haben jetzt beste Chancen in der Landwirtschaft." Im Vogtland geht den Betrieben der Nachwuchs aus. Sie selbst arbeitet im Pausaer Familienbetrieb. Auch mal in Gummistiefeln im Stall sehen, macht der ehemaligen Hoheit nichts aus. "Ich habe diesen Schritt nie bereut." Ähnlich geht es Janek Kubitzki. Der 20-jährige Treuener stammt nicht aus einer typischen Landwirtschafts-Familie. Derzeit qualifiziert sich der junge Mann an der Plauener Fachschule für Landwirtschaft weiter. "Später will ich in meinem Betrieb einmal die Ausbildung übernehmen." Zum Ballabend wird er auf der Bühne kurz von seinen bisherigen Erfahrungen erzählen. Für viele Ball-Gäste ist die Veranstaltung eine gute Gelegenheit, mal wieder mit alten Bekannten zu plaudern, weiß Julia Floß. "Es ist wie in einer großen Familie." Und die soll zum Ball richtig in Schwung kommen. Dafür wollen die Musiker vom "Vogtland-Express" sorgen. Los geht's ab 19.30 Uhr. Eine halbe Stunde vorher öffnen sich die Türen der Festhalle. Die Karten kosten 13 Euro. Reservierungen werden unter der Telefonnummer 015201319565 entgegengenommen.