Oper Finale für Verdis "Ein Maskenball"

Bad Elster. 

Am Freitag öffnet das Albert-Theater um 19.30 Uhr das letzte Mal den Vorhang für Verdis Opernmeisterwerk "Ein Maskenball". Es musizieren die Solisten und der Chor der Landesbühnen Sachsen gemeinsam mit der Elbland Philharmonie. Die Oper setzte Sebastian Ritschel in Szene; die musikalische Leitung liegt in den Händen von Generalmusikdirektor Florian Merz. Verdis Meisterwerk aus seiner mittleren Schaffensphase wurde nach der Uraufführung 1859 in Rom zum großen Triumph. Durch packendes Musiktheater mit berühmten Arien, Ensembles und Chören symbolisiert sie den Freiheitskampf der Italiener gegen Napoleon, was die bunte Story vor der Zensur kaschieren musste.