Operette "Eine Nacht in Venedig"

Am Feiertagsmittwoch öffnet sich um 15 Uhr im Albert-Theater der Vorhang für den Operettenklassiker "Eine Nacht in Venedig" von Walzerkönig Johann Strauß. Diese Aufführung ist eine Koproduktion des Theaters mit den Solisten und dem Chor der Landesbühnen Sachsen sowie der Elbland Philharmonie in einer Inszenierung von Wolfgang Dosch. Für die Gesamtleitung zeichnet Florian Merz verantwortlich. Die Besucher erwartet eine spritzig-klassische Inszenierung in Verbindung mit Amüsement, Verkleidung, Verwechslung, Intrige, erotischem Durcheinander und einem bunten Finale aus Spaß, Tollheit und Lust.