Osteraktion "Gemeinsam für Reichenbach" beginnt

Engagement Aktion von Gewerbeverein, Runder Tisch Innenstadt und Bürgerworkshops

osteraktion-gemeinsam-fuer-reichenbach-beginnt
Blick auf den Reichenbacher Marktplatz Foto: Simone Zeh

Reichenbach. Die Osteraktion des Gewerbevereins "Gemeinsam für Reichenbach" hat begonnen. "Für jeden Einkauf in den teilnehmenden Geschäften bis zum 17. April wird ein Stempelfeld auf einer Karte ausgefüllt", erklärt Benedikt Lommer vom Gewerbeverein. Volle Karten können dann bis zum 18. April im WEKA-Kaufhaus abgegeben werden. Es gibt ganz verschiedene, tolle Einkaufsgutscheine zu gewinnen, die unter allen Teilnehmern verlost werden. Benedikt Lommer:

"Es lohnt sich, wenn man die einheimischen Händler unterstützt." Etwa wenn man Ostergeschenke für seine Lieben in Reichenbach kauft. Immerhin 28 Geschäfte machen bei der Aktion mit, vom Kinderkaufhaus und Schuhhaus über Reisebüro, Optiker, Bäcker und Gastroservice bis hin zur Buchhandlung. Auch im Rathaus ist man aktiv, um Reichenbach schöner und lebenswerter zu machen.

Treffen am "Runden Tisch"

Vorige Woche hatte Oberbürgermeister Raphael Kürzinger zur Präsentation erster Ergebnisse des "Runden Tisch Innenstadt" eingeladen. Vertreter von Wirtschaft, Handwerk, Vereinen und Verbänden, Freiberufler, Vertreter der Stadtverwaltung sowie die ehrenamtlichen Bürgermeister hatten voriges Jahr den Runden Tisch gegründet.

In Arbeitsgruppen ging es um die Themen Innenstadt, Handel, Dienstleistung und Verkehr, "Die gesunde und nachhaltige Stadt", Wohnen und Wirtschaft. Nun wurde erneut beraten. Es ging um Pop-Up-Stores, Impuls-Veranstaltungen zur Integration von Flüchtlingen, attraktiver Wochenmarkt, die Aufenthaltsqualität des Marktplatzes, Handel, öffentlicher Verkehr und Individualverkehr, Parken, Fußwege, Ordnung, Breitbandausbau, aktive Vermarktung als Wohn- und Gewerbestandort, positive Außendarstellung Reichenbachs oder die Schaffung von Baugrund für Eigenheime.

Der Oberbürgermeister rief dazu auf, Vorschläge im Rahmen von Bürgerworkshops öffentlich zu diskutieren. Gute Ideen sollen konkretisiert und von den Akteuren umgesetzt werden.