• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Parkeisenbahn: 140 Partner verhindern Preiserhöhung!

Freizeitanlage Verspäteter Saisonstart nach Coronazwangspause im Syratal

Plauen. 

Plauen. Wie soll die Plauener Parkeisenbahn ihre niedrigen Fahrpreise halten? Das ist die große Frage nach sieben Wochen Corona-Zwangspause. Die Freizeitanlage im Syratal startet an diesem Samstag mit behördlich angeordnetem Hygienekonzept und leicht geminderter Kapazität verspätet in die Saison. "Aber alle 140 Kooperationspartner fahren weiter mit", jubelt Parkbahn-Chef Michael Hochmuth. Eine Fahrt mit der Parkeisenbahn kostet für ein Kind nur 1 Euro! Und das bleibt auch so in diesem Sommer.

Trotz Coronakrise: Keine Preiserhöhung!

 

Ist das nicht eine tolle Ansage? "Es wird keine Preiserhöhung geben. Der Betrieb für diesen Sommer ist trotz Coronakrise gesichert." Mit diesen Worten empfing Michael Hochmuth die Pressevertreter zum Mediengespräch. An seiner Seite stand mit Michael Barth der Geschäftsführer des Vogtländischen Verkehrsverbundes (VVV). "Es ist eine Selbstverständlichkeit, dass wir im Vogtland in diesen schwierigen Zeiten Charakter zeigen und zusammenhalten. Wir werden nicht aussteigen, sondern nach unseren Möglichkeiten helfen. Und das tun wir auch in Zukunft", betonte Michael Barth. Bernd Jacobs unterstützt die Parkeisenbahner als Sponsorenbetreuer: "Es ist ganz wichtig, dass unsere großen Partner vorne weg marschieren. Und wir sind unglaublich dankbar, dass kein einziger Kooperationspartner von Bord gegangen ist."

 

Der Zusammenhalt ist jetzt wichtig

 

Der Vogtländische Verkehrsverbund hat vor zwei Jahren die Patenschaft eines Wagens der Parkeisenbahn übernommen. Im vergangenen Jahr stellte der VVV zum 60. Geburtstag der einzigen Kleinbahn Deutschlands, die mit elektrischer Oberleitung betrieben wird, zudem Preise zur Jubiläumstombola bereit. Gemeinsame Werbebroschüren gehören ebenso zur Zusammenarbeit. "In diesem Jahr schmücken wir nun sogar die Titelseite des VVV-Kundenmagazins Vischelant und wir dürfen uns in dieser tollen, informativen Broschüre auf fünf Seiten präsentieren. Das hilft uns natürlich sehr", bedankt sich Michael Hochmuth.

 

Das liebste Kind der Spitzenstadt!

 

Mit einem leicht verständlichen Hygienekonzept wird das Team der Freizeitanlage Syratal die COVID-19-Infektionsgefahr minimieren. Start ist am Samstag um 13 Uhr. Die ersten Besucher bekommen übrigens kleine Werbepräsente des VVV. Klar ist: 35.000 Fahrgäste wie im Vorjahr werden in dieser 61. Saison nicht in die Parkeisenbahn einsteigen. Die Anlage mit Minigolf, Trickpin und Minicar-Verkehrsgarten sowie Kinderspielplatz und Streichelzoo zählt jährlich sonst insgesamt 120.000 Besucher. Auch das ist heuer nicht zu schaffen. "Viele kommen aus dem Umland. Und immer mehr Familien nutzen die öffentlichen Verkehrsmittel", wirbt die Interessengemeinschaft für das neue Vogtlandnetz.

 



Prospekte