Parzellen können endlich erschlossen werden

Vorhaben Zwei Jahrzehnte Kampf um Wohnstandort in Bad Elster

parzellen-koennen-endlich-erschlossen-werden
Foto: vm/Getty Images

Bad Elster. Das hat ja dann aber mal richtig lange gedauert. Aber was lange währt, wird bekanntlich gut. Vor zwanzig Jahren gliederte der Kreistag Flächen für ein neues Baugebiet in Bad Elster/Obersohl aus dem Landschaftsschutzgebiet Oberes Vogtland aus. Nun endlich können die Bauparzellen auch erschlossen werden. Die städtische Wohnungsbaugesellschaft Bad Elster wird hier, so Geschäftsführerin Gabriela Haas-Zens, 21 Parzellen zum Verkauf anbieten können - in Größen zwischen 600 und 1.000 Quadratmetern.

Künftige Besitzer haben freie Hand

Baulich haben die künftigen Besitzer relativ freie Hand, solange die geplanten Gebäude ins Wohnumfeld passen, ist vieles möglich. Für viele Bauwillige dürfte der Baulandpreis von 55 Euro pro Quadratmeter allerdings schwer zu stemmen sein - auch in Zeiten, in denen Geld kaum Geld kostet. Immerhin ist die komplette Erschließung im Preis inbegriffen.

Die Flächen liegen an der fertig sanierten Kreisstraße, wo auch der Linienbus abfährt. Die Erschließungsarbeiten beginnen im zeitigen Frühjahr 2018 und sollen 2019 fertig sein - rund 350.000 Euro wird man dafür ausgegeben haben.