Pausa bringt Punkte aus Leipzig mit

Ringen KSV muss Samstag zum Derby

Die Pausaer Ringer haben vor dem Vogtland-Derby in Greiz noch einmal richtig Schwung geholt. Auswärts eroberte die Wettkampfgemeinschaft Pausa/Plauen Dank eines 16:12-Auswärtserfolges beim KFC Leipzig zwei wichtige Punkte. Da Pausa zuvor auch gegen Thalheim seine Außenseiter-Chance genutzt hatte (15:12), sind die Erdachsenstädter jetzt Tabellensiebenter. Die anfänglich verkorkste Saison könnte damit hinten hinaus noch ganz gut verlaufen. Der Jubel der etwa 50 mitgereisten WKG-Fans in Leipzig zeigt, dass auch der Anhang an die Mannschaft von Trainer Silvio Hoffmann glaubt. "Nicht nur den Gegner auf der Matte hatten wir über weite Strecken des Kampfes im Griff, auch unsere Fans hatten die Stimmhoheit in der Sporthalle", freute sich der Coach. Allerdings blieb es vergangenes Wochenende bei den zwei Punkten. Zwar konnte Maximilian Schwabe seinen Nachholkampf des Duells in Gelenau gewinnen. Doch das 15:2-Ergebnis brachte den Vogtländern nur drei Mannschaftszähler und damit fehlte ein Zähler. So entschieden die Erzgebirger den Kampf am Ende 14:13 für sich und holten den Gesamterfolg. Nun freut man sich im Vogtland auf das Derby in Greiz. Kampfbeginn ist am Samstagabend, 19.30 Uhr. Rotation Greiz ist Tabellenzweiter und Favorit. kare