Pausa ist im Kommen

Ringen Im Derby deutlich überlegen

Pausa. Die Ringer der WKG Pausa/Plauen haben im Vogtland-Derby mit 24:13 gegen den RSV Rotation Greiz die Oberhand behalten und sich mit diesem Sieg vom Tabellenende etwas abgesetzt. "Wir wollten diesen Kampf unbedingt gewinnen, hatten bis auf Maximilian Schwabe unser bestes Aufgebot auf der Matte", so Mannschaftsbetreuer Denny Schulz, der bereits nach dem Wiegen ein gutes Gefühl hatte, denn die Aufstellung der Greizer wies erneut Lücken auf. Irgendwie ist bei den Greizern der Wurm drin! Neben dem langzeitverletzten Edgar Babayan fielen diesmal mit Radoslaw Horbik und Michael Dengler gleich zwei Mittelgewichtler aus. Joel Greschok musste erneut in die erste Mannschaft aufrücken und dort gar eine Kategorie höher starten und im Mittelgewicht aushelfen. Auch im Vorkampf siegte das Jugendliga-Team der WKG gegen den bisherigen Tabellenführer aus Greiz mit 21:18. Damit bleiben die Talente verlustpunktfrei. Und auch die zweite Mannschaft der WKG siegte unerwartet hoch beim SAV Leipzig/Großlehna mit 24:14. Sie belegt weiterhin einen guten zweiten Platz in der Oberliga Sachsen.