• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Pausa-Mühltroff bei Erneuerbaren top

Politik Stadt liegt im Vogtlandkreis mit vorn

Pausa-Mühltroff. 

Was erneuerbare Energien im Vogtlandkreis angeht, mischt die Stadt Pausa-Mühltroff vorn mit. "Wir liegen bei knapp 20 Prozent", erklärte der Pausaer Bürgermeister Jonny Ansorge (CDU) zu einer der letzten Stadtratssitzungen. Und da seien die vier neu aufgestellten Windräder nahe des Ortssteiles Ebersgrün noch gar nicht mit eingerechnet. "Da müsste man auf 30 Prozent erhöhen." Jonny Ansorge: "Im Vogtlandkreis nehmen wir einen vorderen Platz ein." Erst kürzlich hatte bei einer Diskussionsveranstaltung in Langenbach zu den dort geplanten Windkrafträdern Uwe Hergert, Energiebeauftragter im Vogtlandkreis, erläutert, dass der Vogtlandkreis nur relativ wenige geeignete Gebiete für Windkraftanlagen habe. "Aber trotzdem kommen wir um den Ausbau erneuerbarer Energien nicht herum." Nur 13 Prozent der Stromeinspeisung im Kreis seien erneuerbare Energien, der Bundesdurchschnitt liege bei über 20 Prozent. Dass zum Beispiel Langenbach, zugehörig zu Pausa-Mühltroff, gut dastehe und es auch andere Möglichkeiten für erneuerbare Energien gebe, hatte Hartmut Philipp aufgezeigt: "Allein 18 Häuser in unserem Ort haben eine Photovoltaikanlage."