• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Pausa-Mühltroff: Keine Weihnachtsmärkte - nur Baumstellen und Musik

Weihnachtsmarkt Eine abgespeckte Variante schlug Stefan Elias (FWPM) für Pausa vor

Pausa-Mühltroff. 

Pausa-Mühltroff. Ob und wie man dieses Jahr die Weihnachtsmärkte in Pausa und in Mühltroff (Ein Advent im Schloss) abhalten könnte, darüber wurde zur jüngsten Stadtratssitzung überlegt.

Zu Mühltroff: "Wir haben einen Ausweichtermin am ersten Advent", sagte Mario Taubner-Wude, Ortsvorsteher von Mühltroff und stellvertretender Vorsitzender vom Schlossförderverein. Unter dem Motto "Sind die Lichter angezündet" erfolgt vor dem Mühltroffer Schloss das Baumaufstellen. Der Weihnachtsmarkt am dritten Advent im und am Schloss, welchen der Schlossförderverein stets organisiert, findet dieses Jahr nicht statt.

Eine abgespeckte Variante schlug Stefan Elias (FWPM) für Pausa vor. "Ich könnte mir vorstellen, dass es zwar keine Buden und keinen Glühwein gibt, der Posaunenchor aber wie immer musiziert", meinte Hans-Joachim Schütt (CDU). Im musikalischen Bereich sollte man überlegen, was möglich sei.

"Wir haben dem Heimatverein abgesagt, auf kommunaler Fläche zu feiern, die Bestimmungen sind seitdem unverändert, da geht es auch um unsere Glaubwürdigkeit", argumentierte Stephan Pissors (CDU). Da könne man jetzt nicht einfach sagen, der Weihnachtsmarkt findet statt. "Im Heimateck kann man keine Abstandsregeln einhalten", sagte Thomas Burkhardt (FWPM), denn auch der Pausaer Heimatverein hatte immer zum Weihnachtsmarkt in den Hof des Heimatecks eingeladen.

Eigentlich würde dieses Jahr auch die Modelleisenbahnausstellung wieder im Pausaer Rathaus aufgebaut werden. Diese findet aber, so steht es fest, nur zusammen mit dem Weihnachtsmarkt statt.

Mehrheitlich bei drei Stimmenthaltungen sprachen sich die Stadträte gegen einen Weihnachtsmarkt aus.



Prospekte