Petition gegen Windräder läuft

Engagement Natur- und Kulturlandschaft soll erhalten werden

Vogtland. 

Vogtland. Die Petition 1526 für den "Erhalt unserer einzigartigen Natur- und Kulturlandschaft im gesamten Vogtland" läuft noch bis zum 20. Februar auf der Petitionsplattform des Thüringer Landtages.

Von Christine Leithold aus Greiz, Mitglied der Thüringer Landesverbandes Energiewende mit Vernunft, wurde die Petition am 9. Januar dieses Jahres eingereicht. Der Landesverband vertritt die Interessen der Bürgerinitiativen im Kampf gegen die negativen Auswirkungen der sogenannten "Energiewende". Angestrebt wird eine Energiepolitik auf der Basis physikalisch-technischer Zusammenhänge unter Einbeziehung ökologischer und ökonomischer Aspekte, die sozial gerecht und bezahlbar ist.

450 Unterschriften gibt es bereits

Am 13. Februar lag die Zahl der Unterzeichner bei über 450 Beteiligen. Es können volljährige Bürger aus allen Bundesländern mitmachen. So findet man in der Liste bereits Unterzeichner auch aus Berlin, Bielefeld, Wismar, München, Zeulenroda, Leipzig oder Fulda. Ziel der Petition soll der "Erhalt der einzigartigen, bundesländerübergreifenden Natur- und Kulturlandschaft des Dreiländerecks "Thüringisches-Sächsisches-Bayerisches Vogtland" mitsamt der hervorragenden Artenvielfalt und damit gegen den weiteren Ausbau und die Errichtung von Windenergieanlagen in der kartografisch dargestellten Gebietskulisse sein.

Weitere Informationen bekommt erhalten Interessierte unter www.thlemv.de. Hier findet man auch die ausführliche Petitionsbegründung.