• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Physios formen Spitzenleute

Jubel Therapeuten freuen sich überErfolge

Plauen. 

Gerade ist Sebastian Köhler nach Hause gekommen. Der gebürtige Rodewischer war mit den deutschen U21-Fußballern zur EM in Tschechien. Als Physiotherapeut durfte der 39-Jährige in Prag die Qualifikation für Olympia 2016 in Brasilien bejubeln. "Vielleicht darf ich ja mit nach Rio de Janeiro", hofft der sonst so bescheidene Plauener. Zurück in seinem Unternehmen "in motio" wartete dann viel Arbeit auf den Geschäftsführer. "Aber auch ganz viel Freude", sagt Sebastian Köhler. Ein Patient sorgte in seinem Therapiezentrum sogar für ausgelassenen Jubel. Denn Fabian Gering aus Plauen schaffte mit seinem Silberlauf über 10.000 Meter bei der U20-EM in Schweden die Sensation. "Fabian bereitet sich bei uns im Haus auf seine Wettkämpfe vor. Wir haben eine Kooperation", erzählt Sebastian Köhler. Mit dem 18-jährigen Gering arbeitet Physiotherapeut Tobias Gatter. Er gilt als Spitzenmann. Genau wie Vize-Europameister Fabian Gering, der zugleich das Abitur mit der Durchschnittsnote 1,5 hingelegt hat. Fabian weilt derzeit im Trainingslager im Erzgebirge auf dem Rabenberg. Nächste Woche will er dann bei den Deutschen Meisterschaften über 5.000 Meter noch einmal angreifen. "Wir drücken die Daumen", sagt Tobias Gatter. kare



Prospekte