Plauen: Ab 18.3. alle Kitas geschlossen

Gesundheit Notbetreuung für Berechtigte

Plauen. 

Plauen. Auf der Grundlage der Allgemeinverfügung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt vom 16.03.2020 sind ab Mittwoch, den 18.03.2020 alle kommunalen Kindertageseinrichtungen zunächst bis zum 17.04.2020 geschlossen.

Dies gilt auch für die Kindertageseinrichtungen in freier Trägerschaft und für die Kindertagespflegestellen.

Antrag auf Norbetreuung

Einen Antrag auf Notbetreuung können sorgeberechtigte Elter stellen, wenn sie beide oder als alleinige Personensorgeberechtigte in der sog. kritischen Infrastruktur beschäftigt sind. Das entsprechende Antragsformular ist ab heute in allen Kindertageseinrichtungen einschließlich der Horte sowie in den Grundschulen erhältlich. Den Formularen zur Notbetreuung ist auch zu entnehmen, welche Berufs- und Tätigkeitsfelder zur kritischen Infrastruktur gerechnet werden.

 

Die ausgefüllten Formulare mit der Betätigung der jeweiligen Arbeitgeber sind bis morgen bei den Leitungen der Kindertageseinrichtungen und Grundschulen abzugeben.

 

Eine Notbetreuung kann nur erfolgen, wenn die Antragstellung dazu erfolgt ist und die Voraussetzungen dafür nach der o. g. Allgemeinverfügung erfüllt sind.

Notfallversorgung von Kindern für systemrelevanten Berufe Laut der Allgemeinverfügung der sächsischen Landesregierung wird für die Kinder folgender Berufsgruppen eine Notfallversorgung abgesichert:

- Öffentliche Sicherheit und Ordnung (z.B. Justiz, Polizei, Rettungsdienst)

- öffentliche Infrastruktur (z.B. Telekommunikation, Post, ÖPNV, Medien)

- Ernährung und Waren des täglichen Bedarfs (z.B. Ernährungswirtschaft, Transport, Logistik

- Gesundheitsversorgung und Pflege (z.B. Arztpraxen, Apotheken, Labore)

- Bildung und Erziehung (z.B. Personal für Notbetreuung, Behinderten-, Kinder- und Jugendhilfe)