• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Vogtland

Plauen: Eltern protestieren gegen Schul- und Kita-Schließung

Corona Der Elternrat der Kita Buratino möchte Antworten

Plauen. 

Plauen. Nadine Lablack ist Mama und Mitglied des Elternrates der Kindertagesstätte Buratino. Die Einrichtung in der Plauener Ostvorstadt/Mammengebiet muss nach kurzer Lockdown-Unterbrechung wieder schließen. Die Elternschaft hat sich nun an die Öffentlichkeit gewandt. Sachlich will man die erneute Schließung der Grundschulen und Einrichtungen zur Kinderbetreuung im Vogtland auswerten. "Wir wollen Antworten. Es muss zu einer Auswertung dieser Fehlentscheidung kommen. Denn wir sind als Landkreis sehenden Auges in diese Situation hineingestürzt. Für die gesunde kindliche und vor allem für die frühkindliche Entwicklung sind die amtlichen Entscheidungen eine Katastrophe", ist Nadine Lablack sauer. Mama Anja Hofmann stimmt zu: "Kinder brauchen Kontinuität und soziale Kontakte. Unsere Kinder werden aktuell von einer Ausnahmesituation in die nächste gezwungen. Kita-Kinder können noch nicht nach rationalen Gesichtspunkten nachvollziehen, warum sie erneut und vollkommen plötzlich nicht in die Kita dürfen. Ich möchte wissen, weshalb wir erst so spät informiert wurden", fragt Anja Hofmann.

Geplanter Protest gegen Kita-Schließungen

Nadine Lablack fasst das Entsetzen der Elternschaft in Worte: "Mit Entsetzen haben wir am Donnerstagnachmittag die Mitteilung der Freien Presse zur Schließung der Grund-und Förderschulen sowie Kindertageseinrichtungen im Vogtlandkreis über die digitalen Medien erhalten." Der Elternrat der Kita Buratino hat sich nach Unterschriftensammlung nun einer Gruppe angeschlossen, um gemeinsam gegen die Schließung zu protestieren. 26 Kindereinrichtungen sind dort bereits organsiert. Aktuellen Studien zufolge hat bereits jedes dritte Kind psychische Schädigungen aus der Lockdownphase davongetragen. Nadine Lablack fordert: "Es muss jetzt sofort Schluss sein mit der Ausgrenzung unserer Kinder! Kitas und Grundschulen haben gute Hygienekonzepte, die vom Betreuungspersonal, Kindern und Eltern mitgetragen und in disziplinierter Weise umgesetzt werden. Die Gruppen werden streng getrennt. Eltern gehen verantwortungsbewusst mit Erkältungssymptomen ihrer Kinder um", betont Nadine Lablack, währenddessen in unzähligen Unternehmen gar keiner die Umsetzung der Hygienevorschriften kontrolliert.

Unzufriedenheit mit der Informationspolitik

Der Elternrat der Kita Buratino schreibt: "Wir kritisieren die Informationspolitik des Landrates. Wieso werden Schul- und Kitaleitungen am Donnerstagnachmittag über die Presse bezüglich einer Schließung der Einrichtungen mit dem Vorlauf eines Werktages informiert? Wir Eltern haben kaum zeitlichen Handlungsspielraum zur Organisation einer Betreuung." Nadine Lablack fragt außerdem in Landratsamt und Ministerium: "Was bedeutet die Formulierung: 'Nach Absprache mit dem Staatsminister für Kultus?' Dieser verwies auf Nachfrage darauf, dass die Entscheidung allein vom Landkreis getroffen wurde. Stimmt das?" So weit dem Eltern bekannt ist, "gab es unauffällig geringe Infektionszahlen im Bereich Grundschule und Kita seit der Öffnung am 15. Februar. Die Infektionsherde liegen augenscheinlich in anderen Bereichen", glaubt Nadine Lablack. Sie schreibt: "Schul- und Kitaschließungen sind eine 'praktische' Form des Reagierens auf die Inzidenzwerte. Grenzschließungen beispielsweise müssten EU-politisch gerechtfertigt werden und sind damit unbequemer." In den Veröffentlichungen des Elternrates und dem Schreiben an die Medien hat sich die Initiative "für eine klare Distanzierung von den Gedanken der Freidenker-Bewegung ausgesprochen. Wir stellen punktuelle Schließungen im Falle von Infektionen außer Frage. Einschränkungen in Bezug auf die Betreuungsdauer und die Umsetzung der pädagogischen Konzepte durch Gruppenteilungen sind nachvollziehbar und werden von allen Beteiligten getragen", teilt der Buratino-Elternrat mit. Morgen dreht das ZDF vor Ort.

Mehr zur Kita Buratino und dem Ansinnen des Elternrates erfahrt ihr hier.



Prospekte