• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Plauen erwartet in Neugersdorf ein absolutes Limitspiel

Fußball Nicht den guten Tabellenplatz vertändeln!

Plauen. 

Plauen. Nach neun Pflichtspielen ohne Niederlage ist der VFC Plauen mit dem 0:3 im Sachsenpokal vom Landesligisten Einheit Kamenz auf den Erdboden zurückgeholt worden. "Allerdings glaube ich nicht, dass wir Höhenflieger in der Mannschaft hatten. Viel mehr hat uns dieses Spiel gezeigt, wie anfällig wir sein können. Jetzt gilt es, die Ursachen ganz genau zu beleuchten. Denn in Neugersdorf müssen wir Antworten parat haben", fordert Cheftrainer Robert Fischer seine Mannschaft auf, sich konsequent dem Auswärtsspiel zu stellen.

Zurück in die Erfolgsspur

Beim FC Oberlausitz wird es am Samstag vor allem darum gehen, wieder zurück in die Erfolgsspur zu finden. Denn in Kamenz war es den Vogtländern nicht gelungen, den eigenen Matchplan und die taktischen Vorgaben umzusetzen. "Wir haben ganz einfach zu viele individuelle Fehler gemacht. Das hat uns die Spielanalyse gezeigt", fügt Robert Fischer hinzu. Routinier Patrick Grandner: "Wenn ich es bei einem Sechsligisten nicht schaffe ein Tor zu erzielen, dann habe ich auch verdient verloren. In Neugersdorf wird es ziemlich sicher noch einen Zacken schärfer, denn dort wird bekanntlich erst Recht richtiger Männerfußball gespielt." Die Plauener wollen sich am Samstag in der Oberlausitz wieder von ihrer Schokoladenseite zeigen und den "Betriebsunfall" von Kamenz schnell vergessen machen. "Wir sind aus dem Sachsenpokal ausgeschieden. Das ist ganz bitter. Aber wir fahren trotzdem als Oberligazweiter nach Neugersdorf und wir wollen dort Zählbares erobern, um unseren guten Tabellenplatz zu festigen", gibt Trainer Robert Fischer die Zielstellung vor. Erwartet wird bei den heimstarken Neugersdorfern ein sogenanntes "Limitspiel", in dem beide Teams auf Augenhöhe an ihre Leistungsgrenzen gehen werden. Denn der Gastgeber ist nach vier Niederlagen in Folge urplötzlich auf Rang zehn abgerutscht und der FCO will selbstredend seine Ambitionen mit einem Heimsieg nachweisen.