• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Plauen: Es warten Ruhm und Ehre, aber auch 2.400 Euro Preisgeld!

Kunstwettbewerb Talente dürfen sich für e.o.plauen-Nachwuchspreis bewerben

Plauen. 

Plauen. e.o.plauen! Das Lebenswerk dieses genialen Comiczeichners soll kommende Generationen inspirieren. Der Kunstverein Plauen-Vogtland e.V. vergibt deshalb im Herbst zum sechsten Mal den e.o.plauen-Nachwuchspreis. Die ersten drei Plätze sind mit 1.000, 800 und 600 Euro dotiert. "Sie werden von den Stadtwerken Strom Plauen finanziert und dafür sind wir sehr dankbar", betont der Vorstandsvorsitzende Wilfried Hub. Zusätzlich erhält jeder Preisträger einen Kleinkatalog und eine Sonderausstellung in der Galerie Forum K in Plauen. Zudem wird ein mit 300 Euro dotierter Jugendanerkennungspreis von der e.o.plauen-Gesellschaft gestiftet. Vergeben werden die Preise erneut von einer Fachjury, die unter der Leitung von Malzhaus-Galeristin Julia Blei tagt. Die Preise wurden zuletzt 2018 vergeben. Über 150 Arbeiten von 43 Künstlerinnen und Künstlern wurden eingereicht.

Schweizer Preisträger Silvan Borer schwärmt von e.o.plauen

Der erste Preis, des im Drei-Jahres-Rhythmus stattfindenden Wettbewerbs, ging an Silvan Borer, Jahrgang 1993, aus der Schweiz. Borer ist mittlerweile freischaffender Illustrator. Seit seinem Studium an der Hochschule der Künste in Zürich arbeitet er für verschiedene Agenturen, Firmen und Verlage. Darunter sind renommierte Marken wie Nick Knights Showstudio, Estée Lauder und Caran d'Ache. Auf Platz zwei kam seinerzeit Lia Rothe, Jahrgang 2000 aus Zwickau. Dritte wurde Sophie Weiß, Jahrgang 2001 aus dem vogtländischen Markneukirchen. Der Kunstverein verdeutlicht noch einmal: "Der e.o.plauen-Preis für Handzeichnung wurde nach dem in Plauen aufgewachsenen und durch seine Vater-und-Sohn-Cartoons weltbekannt gewordenen Zeichner Erich Ohser (e.o.plauen) benannt." Die Preise werden dann im Rahmen der Ausstellungseröffnung im Beisein des Plauener Stadtoberhauptes, des Hauptsponsors Stadtwerke Strom Plauen sowie des Vorsitzenden der e.o.plauen-Gesellschaft, Dr. Karl-Gerhard Schmidt überreicht. Die Ausstellung in der Galerie im Malzhaus (19. September bis 31. Oktober 2021) zeigt neben den Preisträgerarbeiten die besten Arbeiten aller Teilnehmer.

Einsendeschluss ist der 15. Juli 2021

Die Kunstwerke sollen anschließend auch im Kundenbüro der Stadtwerke Plauen gezeigt werden. In der Galerie Forum K in der Neudorfer Straße zeigen die drei Preisträger weitere Beispiele ihres Schaffens. Der e.o.plauen Nachwuchspreis wird zur Förderung talentierter Nachwuchskünstler von der Stadt Plauen, der e.o.plauen-Gesellschaft, der Stadtwerke Strom Plauen und dem Kunstverein Plauen-Vogtland e.V. ausgelobt. Die Ausschreibung erfolgt international. Teilnahmeberechtigte:

Jugendliche, die beabsichtigen, einen Berufsweg mit künstlerischem Schwerpunkt zu wählen oder bereits begonnen haben sowie Künstlerinnen und Künstler, die ein

Studium im Bereich Bildende Kunst absolvieren oder bereits absolviert haben. Altersbegrenzung ist das vollendete 25. Lebensjahr. Einsendeschluss ist der 15. Juli 2021. Weitere Informationen gibt es beim Kunstverein Plauen-Vogtland e.V. (E-Mail info@kunstverein-plauen.net).



Prospekte