Plauen freut sich auf das Derby

Handball Am Samstag stehen sich der SV 04 Oberlosa und der HC Einheit gegenüber

Zwei große Namen, ein Derby. Das Spiel der Spiele steigt am Samstagabend. Dann treffen der SV 04 Oberlosa und der HC Einheit Plauen in der Plauener Kurt-Helbig-Sporthalle aufeinander. Was in beiden Vereinen in den vergangenen Jahren geleistet wurde, ist beinahe sensationell. Denn noch vor fünf Jahren hätte kein Mensch für möglich gehalten, dass sich diese beiden Erzrivalen einmal in der Mitteldeutschen Handball-Oberliga gegenüberstehen. "Das ist aber am Samstagabend alles egal. Nur ein Team kann gewinnen. Ein Unentschieden würde ich sofort unterschreiben", stellt Dr. Bernd Märtner klar. Der Oberlosaer Vereins-Chef stellt fest: "Einheit ist mit 1:5 Punkten schlecht gestartet. Das ist gar nicht gut für uns." Denn der SV 04 muss sich als Aufsteiger auf eine hochkonzentrierte Einheit-Sieben einstellen. HCE-Chef Frank Kühn: "Ich war seit Ewigkeiten nicht in der Kurt-Helbig-Halle. Auch, weil ich keine Lust hatte auf verbale Anfeindungen von Leuten, die mich gar nicht kennen." Trotz des Zündstoffes wird Frank Kühn am Samstagabend erstmals wieder in die Helbig-Halle gehen. "Und dort sollte es dann friedlich bleiben und hochklassig werden. Das würde ich mir wünschen", betont SV-Trainer Jörg Grüner. Einheit-Coach Sven Liesegang: "Wir waren vergangene Saison Vizemeister, liegen aber jetzt einen Punkt hinter Oberlosa. Beide Teams haben noch keinen Sieg eingefahren. Das sagt alles über den Spannungsgehalt."

Die Kassen öffnen bereits 15 Uhr. Durch eine Zusatztribüne haben diesmal 900 Zuschauer platz. Anwurf ist 19 Uhr. kare