• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Plauen: Geschäft in der Jößnitzer Straße in Brand

Blaulicht Die Polizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung

Plauen. 

Plauen. Durch einen Zeugen wurde in den Morgenstunden vom Samstag bekannt, dass die Haustür eines Ladens in Plauen in der Jößnitzer Straße 65, in dem u.a. in der rechten Szene beliebte Label verkauft werden, in voller Ausdehnung brennt. Nach ersten Erkenntnissen wird davon ausgegangen, dass im Eingangsbereich des Geschäftes eine Brandlegung erfolgte. Eine politische Motivation für die Tat kann nicht ausgeschlossen werden.

Im Rahmen der Brandbekämpfung mussten die Bewohner evakuiert werden. Durch den Brand wurden das Geschäft und die Hausfassade beschädigt.

Nach Abschluss der Löscharbeiten konnten die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Eine einzelne Person wurde vorsorglich wegen einer, nicht im Zusammenhang mit dem Brand stehenden, Erkrankung in einem Heim untergebracht.

Es wurden keine Personen durch den Brand verletzt. Durch die Lage der Wohnungen über dem Ladengeschäft haben die Täter es aber zumindest in Kauf genommen, dass die Bewohner des Hauses gefährdet werden. Der Sachschaden kann gegenwärtig noch nicht beziffert werden. Es werden nun Zeugen gesucht, die zur Tatzeit im Bereich des Tatortes verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge gesehen oder sonstige relevante Feststellungen getätigt haben.

Für entsprechende Mitteilungen steht das Hinweistelefon des Landeskriminalamtes unter der Rufnummer 0800/855-2055 zur Verfügung. Zeugen können sich aber auch bei jeder anderen Polizeidienststelle melden.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!