Plauen macht Platz für junge Familien

Hausbau Neues Eigenheimgebiet "An der Eiche" geplant

plauen-macht-platz-fuer-junge-familien
Heute war Spatenstich in Plauen. Noch in diesem Jahr soll das Areal oberhalb des Mammengebietes erschlossen sein. Foto: Karsten Repert

Plauen. Die Pessimisten werden es kaum glauben. Jedes Jahr entstehen in Plauen etwa 100 neue Eigenheime. Die Spitzenstadt hat jetzt sogar ein richtiges Problem. Denn die Prognosen, wonach die Masse der Jugendlichen auch in nächster Zeit abdampft in die nächste Großstadt, sie stimmen so nicht. Deshalb haben die Stadt Plauen und kräftige Partner heute ein neues Eigenheimgebiet erschlossen.

Der Bedarf scheint riesig. Denn auf dem 40.000 Quadratmeter großen Areal neben Hundesportplatz, Galgenberg und alter Eiche in der Südostvorstadt von Plauen gibt es nur 52 Grundstücke. "Heute ist Spatenstich und es sind bereits 38 Grundstücke reserviert", stellte Thomas Freundel fest. Der Geschäftsführer der UTR Umwelt-, Tiefbau und Recycling GmbH Schönbrunn ist als Bauträger quasi eingesprungen. Denn das Problem, weshalb die Stadtverwaltung keine Eigenheimgebiete einfach so drauflos erschlossen hatte, ist ein Finanzielles. Plauens Oberbürgermeister Ralf Oberdorfer räumte gestern ein: "Als Stadtverwaltung unter allen Vorgaben des Gesetzgebers so etwas hinzubekommen, zugleich aber auch schwarze Zahlen zu schreiben, das ist sehr, sehr kompliziert."

Die Nachfrage nach Grundstücken ist in Plauen ungebrochen

Diese Not machte nun erfinderisch. Stadtpressesprecherin Silvia Weck teilt mit: "Die Nachfrage nach Baugrundstücken in der Vogtlandmetropole ist seit Jahren ungebrochen. Freie Grundstücke waren zuletzt nur aus Privathand zu kaufen. Die Stadt hat aber keine Möglichkeit, die Erschließung eines neuen Gebietes vorzufinanzieren. Die Stadt hat nun einen Bauträger gesucht und ihm zur Erschließung und anschließenden Vermarktung an Bauwillige ein unerschlossenes Gebiet gleich neben der bereits bestehenden Siedlung verkauft." Zum Spatenstich für das neue Eigenheimgebiet "An der Eiche" waren auch die Beteiligten Versorger vor Ort. Das neue Wohngebiet finden Interessierte an der Kemmlerstraße / Rudolf-Friedrichs-Ring.

Hintergrund: Im Statistikbericht der Stadt steht, dass der noch vor zehn Jahren befürchtete Einwohnerschwund so nicht stattgefunden hat. Und auch die endlich wieder steigende Geburtenrate verrät: Plauen ist attraktiver geworden. Auch und gerade für junge Familien. Mehr Informationen online unter www.plauen.de