• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Plauen: Mit Musik ein Zeichen setzen!

Hofkonzert Gesangsduo "Denira" zum zweiten Mal im Vogtland-Klinikum zu Gast

Plauen. 

Plauen. "Singen die live? Ach klingt das schön!" Marlies Peterhänsel blieb am Zaun stehen und lauschte. Die Passantin erlebte so das zweite Hofkonzert am Helios Vogtland-Klinikum in Plauen. Das Gesangsduo "Denira" verbreitete mit seinem Frühlingsprogramm vor dem Haupteingang des Krankenhauses Hoffnung. Bis auf die Hauptstraße waren die Mädels zu hören. "Unser Ziel ist es, die Patienten, das Klinikpersonal und alle Menschen die uns sonst noch hören können, für einen kurzen Moment aus dem Alltag herauszuholen, sie zum Mitschunkeln und Fröhlichsein zu bewegen." "Denira" leitet sich übrigens ab von der 27-jährigen Denise Schuller und der 23-jährigen Kira Dunger. Die Plauenerinnen sorgten mit Titeln wie "Ich war noch niemals in New York", "Über den Wolken" und selbst arrangierten Volksliedermedleys für Kurzweil. Marlies Peterhänsel hat's gefallen: "Die beiden Mädels haben tolle Stimmen."

Weitere Auftritte dieser Art geplant

Das Duett, welches es im Übrigen in dieser Konstellation erst seit Ende letzten Jahres gibt, kam gut mit der Einhaltung aller Hygienemaßnahmen klar. "Auch wenn es ungewöhnlich ist, unter einer Maske zu singen." Manche Patienten hielten an den gekippten Fenstern inne. Auch einige Mitarbeiter erfreuten sich mit entsprechendem Abstand über die musikalische Darbietung. Klinik-Pressesprecher Karsten Dietel: "Bereits im Dezember war das Duo schon bei uns zu Gast, um unter Patienten und Personal mit festlich-traditionellen Liedern Weihnachtsstimmung zu verbreiten." Seither versuchen die Mädels, auch in der für die Kulturszene so schwierigen Zeit mit Musik ein Zeichen zu setzen. Inszeniert wurde beispielsweise auch der Fasching mit "der längsten Polonaise auf der Welt - weil jeder 1,50 Meter Abstand hält" in Kostümen online vorgestellt. Das Konzert organisierten Denise und Kira mit Unterstützung der Klinikleitung aus freien Stücken und völlig kostenfrei für alle Zuschauer und Zuhörer. "Unser Lohn sind die strahlenden Gesicherte des Publikums und der Applaus", plant Kira Dunger (Kontakt kira.dunger@gmx.de) durchaus weitere Auftritte dieser Art.



Prospekte