Plauen sucht den Stadtmeister

Hallenfußball Budenzauber zum 6. Stadtwerke-Cup am 17. Februar

plauen-sucht-den-stadtmeister
Im Bild präsentieren Stadtwerke Strom-Geschäftsführer Peter Kober, Nachwuchsfußballer Jonas Schmutzler und Mandy Wolf (Stadtwerke, Sponsoringverantwortliche) die drei ausgelosten Vorrundengruppen. Foto: Karsten Repert

Plauen. Wer wird Stadtmeister im Hallenfußball? Das wollen am 17. Februar vermutlich wieder um die 600 Zuschauer wissen. So viele Fans kamen in den vergangenen beiden Jahren in die Plauener Kurt-Helbig-Sporthalle, wo es auch diesmal sieben Stunden Budenzauber gibt. Am Ende dieses Fußballfestes warten der 6. Stadtwerke-Cup 2018 sowie Preisgelder und Sachwerte in Höhe von 2.000 Euro.

Jonas Schmutzler hatte ein glückliches Händchen

Schon zur Gruppenauslosung war der Andrang gewaltig. Alle 15 Vereine hatten ihre Vertreter geschickt. Gespannt verfolgten sie die Kugellotterie, die der zehnjährige Jonas Schmutzler vom Turniergastgeber 1. FC Wacker souverän meisterte. "Das sind drei absolut gleichwertige und wirklich sehr spannende Vorrundengruppen", gratulierte Peter Kober als Geschäftsführer der Stadtwerke Storm Plauen dem E-Jugendfußballer zu seinem glücklichen Händchen. "DJ Sniper" muss seine Football-Sound-Machine bereits für das Eröffnungsspiel fitmachen. In dem stehen sich Punkt 11 Uhr der 1. FC Wacker und die SG Stahlbau gegenüber.

Am Freitag beginnt der Vorverkauf

Nach 30 Vorrundenspielen erreichen die beiden Staffel-Ersten aller drei Gruppen sowie die zwei punktbesten Drittplatzierten das Viertelfinale (8 Teams). Von da an geht's im K.o.-Modus weiter. Und nicht nur die Mannschaften, auch die Anhänger kämpfen um Titel und Preise. Ausgezeichnet werden die drei stimmungsgewaltigsten Fanblöcke. Eintrittskarten (Tageskarte 4 Euro) gibt es ab Freitag bei den Stadtwerken Strom Plauen auf der Hammerstraße 68 sowie im Fachgeschäft "fair play sport" auf der Bahnhofstraße 25.

Das sind die drei Vorrundengruppen

Gruppe A: 1. FC Wacker, SG Stahlbau, Post SV, SG Jößnitz, 1. FC Ranch | Gruppe B: SC Syrau, VfB Nord, SV Concordia, SG Kürbitz, VfB Großfriesen | Gruppe C: VFC, SpuBC 90, ESV Lok, SG Unterlosa, FC Fortuna.