Plauen verzeichnet 65.599 Einwohner

Statistik Altersdurchschnitt der Stadtbevölkerung steigt von 47,95 auf 48,08 Jahre an

Plauen. 

Plauen. Vor 15 Jahren hatten die Forscher schlimme Szenarien vorhergesehen. Plauen würde mit großen Schritten der 50.000 Einwohner-Marke entgegen marschieren, hieß es. Ob diese Aussagen der Pessimisten zusätzlich noch für Einwohnerschwund gesorgt haben? Das kann man heute nicht mehr rückverfolgen. Im statistischen Rückblick auf die Entwicklung der Plauener Bevölkerung ist festzustellen: "Insgesamt wohnen derzeit 65.599 Einwohner in Plauen", informiert Steffen Kretzschmar von der Statistikstelle des Rathauses über die Auswertung des Einwohnerregisters. Zum Stichtag (31. 12. 2018) lebten 32.126 Männer und 33.473 Frauen in der Spitzenstadt. 3.098 Personen sind nach Plauen gezogen, 195 weniger als im Vorjahreszeitraum, und 2.736 Personen sind in diesem Zeitraum aus der Stadt weggezogen, also 93 mehr im Vergleich zum Vorjahr.

Steffen Kretzschmar betont zugleich: "Dennoch kann das Plus an Zuzügen die Bevölkerungszahl nicht ausgleichen, denn noch immer sterben mehr Menschen, als Kinder geboren werden." Der Altersdurchschnitt der gesamten Stadtbevölkerung ist von 47,95 auf 48,08 Jahre angestiegen. Diese Entwicklung resultiert aus folgenden Tatsachen: Vom 1. Januar bis zum 31. Dezember 2018 sind 540 Kinder geboren worden und es sind 996 Einwohner verstorben. Die Zahl der Einwohner mit Hauptwohnsitz in Plauen ist von 64.376 (2013) auf 65.599 (2018) angewachsen.