window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Mittelsachsen

Plauen: VFC-Spiel gegen Jena findet nicht statt!

Fußball Absage des Nordostdeutschen Fußballverbandes steht noch aus

Plauen. 

Plauen. Noch gab es Hoffnung. Doch die Fans des VFC Plauen müssen sich damit abfinden, dass es für den Fußballoberligisten vorerst nicht weitergeht. VFC-Geschäftsstellenleiterin Silja Schumann erklärte heute auf Nachfrage: "Aktuell gibt es zwar noch keine Absage für das Heimspiel gegen Carl Zeiss Jena II am kommenden Samstag. Da wir aber derzeit in Plauen weder trainieren noch Wettkämpfe bestreiten dürfen, ist das nur noch reine Formsache."

Demnach beraten sich die Gremien des Nordostdeutschen Fußballverbandes derzeit. Mit einer Mitteilung ist am Mittwochabend oder Donnerstag zu rechnen. Dass der NOFV die Oberligasaison unterbrechen muss, gilt als unausweichlich. Bereits am vergangenen Wochenende kam es zum völligen Spieltags-Chaos. Manche Spiele mussten kurzfristig ausfallen, weil zum Beispiel die erlaubten zehn Ungeimpften zweier Vereine nicht ausreichten, um ein Spiel durchzuführen. Aus diesem Grund wurde das Spiel zwischen Wernigerode und Plauen kurzfristig abgesagt.

 

Es kommt zu Wettbewerbsverzerrungen

 

Die Empfehlung der Verbände und der Vereine an die Aktiven, sich im Sinne einer Weiterführung der Saison gegen Corona impfen zu lassen, wird demnach gerade im Fußballsport vielfach ausgeschlagen. Die Quote der Umgeimpften scheint beim Fußball über dem Durchschnitt zu liegen. Ganze drei Spiele fanden am vergangenen Wochenende in der Oberliga noch statt. Zwei Vereine konnten nur noch 16 einsatzfähige Kicker aufbieten.

Dass es unter diesen Umständen zu Wettbewerbsverzerrungen kommt, steht außer Frage. In der Oberligastaffel Süd ist beispielsweise Rot-Weiß Erfurt (elf Spiele) gegenüber Carl Zeiss Jena II und Union Sandersdorf (beide 15 Spiele) klar im Rückstand. Auch der VFC hat mit zwölf absolvierten Punktspielen in der 19er Staffel noch sechs Begegnungen bis zum Ende der Hinrunde zu absolvieren. Die Plauener hatten zuletzt einen Wahnsinnslauf mit fünf Punktspielsiegen in Folge und 13:0 Toren am Stück. Die Vogtländer waren in der Tabelle vom letzten bis auf den ersten Platz nach vorne gestürmt.

 

Trainer Robert Fischer: "Ich hoffe, dass es bald weitergeht!"

 

"Dass jetzt die Saison unterbrochen wird, ist extrem ärgerlich. Wir können nur versuchen, uns individuell fit zu halten und wir hoffen, dass es bald wieder losgeht", betont VFC-Cheftrainer Robert Fischer am BLICK-Telefon. Seinen 24 Spielern hat er Trainingspläne geschickt. Die Plauener Fußballer werden im Nachgang dann durch Fitnessprüfungen kontrolliert. "Aber ein Ersatz für richtiges, spezifisches Fußballtraining ist das natürlich nicht", betont Robert Fischer. In der Tabelle hatte der VFC übrigens am Samstag seinen Spitzenplatz an Krieschow abgeben müssen, nachdem der VfB im Spitzenspiel gegen Carl Zeiss Jena II in der Höhe völlig überraschend einen 6:0-Sieg feierte.

Zur Erklärung: Beide Vereine einigten sich kurzfristig auf den Tausch des Heimrechts, weil in Jena demnach die Austragung coronabedingt nicht möglich war. Dann musste Jena II personell stark dezimiert als Tabellenzweiter zum Tabellendritten nach Krieschow reisen. Nach 15 Minuten führte Krieschow bereits mit 3:0.