• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Vogtland

Plauener essen jetzt wie in Südtirol!

Traditionsunternehmen Bäckerei bäckt "Vinschgauer" und eröffnet neue Filiale

Plauen. 

Plauen. Bäckermeister Alexander Mühlberg und seine 18 Mitarbeiter gehen als verschworene Gemeinschaft durch den Corona-Lockdown. Die Traditionsbäckerei Mühlberg eröffnet am heutigen Dienstag in Mehltheuer in der Schleizer Straße 8 (Fleischerei Künzel) eine neue Filiale. Im Stammgeschäft in Plauen-Haselbrunn darf sich der 46-jährige Enkelsohn genau wie einst sein Opa Alfred und später Papa Alfred täglich über zahlreiche Kundschaft freuen. In der Rückertstraße stehen die Leute durchaus sogar Schlange. Auch die Filialen in der Südvorstadt sowie in Jößnitz und Syrau laufen. Zu den Stammkunden gehört unter anderem Sebastian Köhler. Der Plauener Unternehmer hat 2003 das Inmotio-Therapiezentrum gegründet. Weil in seinem Haus zufälligerweise auch des Bäckers Ehefrau Sabine Mühlberg beschäftigt ist, lässt sich die medizinische Einrichtung natürlich regelmäßig mit frischen Backwaren versorgen.

Ein wenig Urlaubsflair mitten im Corona-Lockdown

Wintersportfan Sebastian Köhler erwähnte dabei im Gespräch: "Viele begeisterte Skifahrer vermissen in diesen Tagen die Auszeit in den Bergen. Was gibt es schöneres, als auf der Hütte in der Sonne ein Jausenbrett zu bestellen? So eine landestypische Brotzeit und ein Weißbier sind ein Genuss!" Alexander Mühlberg machte sich daraufhin an die Arbeit und kreierte tatsächlich jene "Südtiroler Vinschgauer". Die unscheinbaren Fladenbrötchen haben es in sich! "Anis, Fenchel und Kümmel sind drin im Roggen-Weizen-Sauerteig", verrät Alexander Mühlberg, der auf Bestellung gerne wieder einmal Vinschgauer (Telefon 03741-523753) bäckt. Sebastian Köhler stand die Freude ins Gesicht geschrieben: "Wir haben gefragt, zwei Tage später durften wir uns zur Brotzeit über italienisches Urlaubsflair freuen. Alexander ist wirklich für jede Extraidee offen."



Prospekte