Plauener Theater bietet volles Programm

Theater Um 19.30 Uhr startet die Premiere von "Galathée"

plauener-theater-bietet-volles-programm
Im Stück "Galathée" haucht Göttin Venus einer Nymphe Leben ein. Das bleibt nicht ohne Folgen. Foto: Theater

Plauen. Kommendes Wochenende ist auf den Bühnen des Plauener Theaters jede Menge los. Am Samstag (19.30 Uhr) hat der Operetten-Einakter "Galathée" von Franz Suppé im Haus der kleinen Bühne Premiere. Besucher dürfen sich auf einen amüsanten Abend mit berührenden Melodien freuen: Der begnadete Bildhauer Pygmalion liebt seine Statue der Nymphe Galathée. Sie ist unverkäuflich und niemand darf sie zu Gesicht bekommen. Doch der Kunstmäzen Mydas will das ändern. Er fleht die Göttin Venus an, der Statue Leben einzuhauchen. Im Anschluss wird zum Premierenempfang eingeladen.

Führung, vier Stücke und eine Premiere

Zur selben Zeit läuft nebenan im großen Haus der Komödien-Klassiker "Charlys Tante". Seit seiner Uraufführung im Jahr 1892 wurde das Stück in über zwanzig Sprachen übersetzt und zählt zu den bekanntesten Schwänken überhaupt. Unvergessen die Verfilmungen mit Heinz Rühmann und Peter Alexander. Bereits am Nachmittag (14.30 Uhr) wird zu einer öffentlichen Theaterführung eingeladen. Treffpunkt ist an der Pforte. Neugierige erwartet ein ungewöhnlicher Blick hinter die Kulissen.

Am Sonntag (15 Uhr) steht im Haus der kleinen Bühne ein Gastspiel auf dem Programm. Aufgeführt wird das Puppenspiel "Der kleine Raabe Socke: Alles erlaubt?" Der Dachs und seine Mama haben den kleinen Raben Socke und alle seine Freunde zum Spaghetti-Essen eingeladen. Damit das Wildschwein nicht die ganze Soße aufisst, spuckt der freche Raabe in die Schüssel. Jetzt muss er lernen, brav zu sein, sonst gibt's keine Geburtstagsgeschenke.

Am Abend (18 Uhr) hebt sich dann der Vorhang für das Musical "Ein Käfig voller Narren." Der sich plötzlich angemeldete Besuch soll hinters Licht geführt werden. Um aus dem angesagten Nachtclub ein biederes Heim zu schaffen, muss sich ein schwules Paar so einiges einfallen lassen. Mehr Infos zum Programm gibt es unter der Telefonnummer 03741/28134847.