Plauener unter Zugzwang

Fußball VFC fährt am Sonntag nach Cottbus

Nach sieben Spieltagen steckt der VFC Plauen im Abstiegskampf fest. "Deshalb ist verlieren verboten, sonst geht es in der Oberliga-Tabelle noch weiter runter", ist sich VFC-Trainer Ingo Walther im Klaren. Als Fünftletzter fahren die Plauener Fußballer am Sonntag zum FC Energie Cottbus II. Was sie beim Tabellenachten ab 14 Uhr erwartet, das ist eigentlich klar. "Wir haben ja bereits zwei Spiele gegen zweite Mannschaften hinter uns gebracht", blickt Ingo Walther nur ungern auf die Auftritte beim FC Rot-Weiß Erfurt II (0:2) und Carl Zeiss Jena II (1:5) zurück. Die Vorzeichen stehen auch diesmal ungünstig. Mit Sebastian Klemm, Juraj Kubista (beide gesperrt) sowie Philipp Dartsch (Angina) fallen drei Stammkräfte aus. Dazu kommt eine Grippewelle, wegen der das Testspiel vergangene Woche in Glauchau vom VFC abgesagt wurde. "Nur wenn wir auf gut Deutsch Gras fressen, werden wir in der Lage sein, unseren Fans eine Freude zu bereiten", stellt Trainer Ingo Walther klar.kare