Plauener wollen den Tabellenführer schlagen

Handball In Dresden treffen bester Angriff und beste Abwehr aufeinander

plauener-wollen-den-tabellenfuehrer-schlagen
Einheit-Trainer Rüdiger Bones glaubt an den Sieg beim Tabellenführer in Dresden. Foto: Karsten Repert

Plauen. Ab jetzt steigt die Spannung. Der HC Einheit fährt am Sonntag zum Spitzenspiel in der Handball-Sachsenliga. Die Plauener treffen auf den noch ungeschlagenen Tabellenführer HC Elbflorenz II. Dass die Dresdner noch mit weißer Weste dastehen, liegt an den Vogtländern. Sie verspielten im Hinspiel in den letzten 100 Sekunden eine 29:28-Führung und unterlagen mit 29:30. Von da an ging es aber beim HCE mächtig aufwärts.

So treffen nun zwei Teams aufeinander, die eine hammermäßige Bilanz vorweisen können. Dresden tritt mit 14 Siegen in 14 Spielen an. Einheit hat neun Spiele in Folge gewonnen. Zudem trifft am Sonntag auch der beste Angriff der Liga (Elbflorenz 464 Tore) auf die beste Abwehr der Liga (Einheit 331 Tore). Der Ausgang des Spiels ist also völlig offen.

Trainer Rüdiger Bones konnte im Hinspiel aufgrund eines Lehrgangs nicht dabei sein. "Aber ich habe mir das Video des Spiels angesehen und zusammen mit dem Team die Fehler analysiert", sagt der Coach. Seit dieser Niederlage zeigt die Leistungskurve der Plauener stetig aufwärts. Mannschaftskapitän Marc Multhauf ist sich sicher: "Wir sind mittlerweile eine andere Mannschaft, als beim ersten Aufeinandertreffen gegen Elbflorenz. Bisher hat es kein anderes Team der Liga geschafft, Elbflorenz so ins Wanken zu bringen wie wir. Beim letzten Mal sind wir an uns selbst gescheitert, aber diesmal wollen wir gewinnen."

Wer sich dieses spannende Spitzenspiel nicht entgehen lassen will, der kann im Mannschaftsbus mit nach Dresden fahren. Der Bus startet 12.45 Uhr an der Einheit-Arena (Wieprechtstraße) und hält noch einmal 13 Uhr am Reusaer Eck. Für alle, die nicht mitfahren können, gibt es einen Liveticker unter www.hce-plauen.de ab 16 Uhr.