Polizei baut die Schleierfahndung aus

Blick zum Nachbarn Mehr Sicherheit an Grenze

Mit einer noch besseren Organisation will die Polizei in der Region Hof, Selb, Marktredwitz für noch mehr Sicherheit entlang der deutsch-tschechischen Grenze sorgen.

Dafür werden die Führungsstrukturen gestrafft, Spezialdienststellen eingerichtet und der organisierten Kriminalität im grenznahen Raum der Kampf angesagt. Darüber informierte Reinhard Kunkel, Präsident des Polizeipräsidiums Oberfranken in Bayreuth. Vor allem die Schleierfahndung solle ausgebaut werden und in einer Polizeiinspektion Fahndung münden. Die Schleierfahnder dort sind zuständig für die verdachtsunabhängige Kontrolle, Ermittlung und Bearbeitung von grenzüberschreitender Kriminalität, wie Drogenhandel, Autodiebstahl, Waffenschmuggel, in einem 30 Kilometer breiten Streifen entlang der deutsch-tschechischen Grenze auf einer Länge von rund 60 Kilometern.

Die neue Polizeiinspektion ist rund um die Uhr besetzt. Hintergrund der gesamten Neuorganisation sei, so Kunkel, auch der massive Handel mit der synthetischen Droge Crystal aus Tschechin, der in den letzten Monaten massive Auswüchse angenommen habe.