Polizei beendet Raub-Tour in Reichenbach

Kriminalität 41-Jähriger bedroht mehrere Angestellte

polizei-beendet-raub-tour-in-reichenbach
Foto: Harry Härtel

Reichenbach. Gegen 8 Uhr wurde die Polizei zur Arbeitsagentur in die Schillerstraße in Reichenbach gerufen. Dort hatte ein 41-Jähriger unter Nutzung eines Hammers und eines Messers Bargeld gefordert, was er in geringem Umfang auch von einer Angestellten erhielt. Sie erlitt einen Schock und musste ambulant behandelt werden.

Danach bedrohte der Mann die Angestellten in einem Laden an der Albert-Schweitzer-Straße und verlangte nach einem Telefon, das er beschädigte.

Nun fuhr er ins Krankenhaus, verlangte lautstark Einlass in ein Zimmer und verließ die Einrichtung wieder. Als er vom Parkplatz fuhr, traf eine Polizeistreife ein und nahm die Verfolgung des 41-Jährigen auf.

Verfolgungsjagd auf der B 94 beendet

Auf der B94 an der Anschlusstelle Reichenbach zur BAB 72 in Richtung Chemnitz wollte die Polizeistreife den Flüchtigen gegen 8.20 Uhr stoppen, als dieser den Streifenwagen rammte. Dadurch wurden zwei Beamte leicht verletzt. Der Pkw des 41-Jährigen blieb wenige Meter weit liegen und er selbst konnte festgenommen werden.

An beiden Fahrzeugen war ein Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 50.000 Euro entstanden. Der 41-jährige wurde zunächst ins Polizeirevier nach Auerbach gebracht, aufgrund seines psychisch auffälligen Verhaltens wurde er aber später in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Ermittlungen dauern an.



Bewerten Sie diesen Artikel:2 Bewertungen abgegeben