• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Polizisten stellen 33-Jährigen mit vorliegenden Haftbefehlen

Polizei Albaner wurde im Regionalexpress verhaftet

Pöhl. 

Pöhl. Am Dienstagnachmittag wurde ein 33-jähriger Albaner in einem Regionalexpress zwischen Plauen und Reichenbach im Vogtland verhaftet. Grund dafür: Die Polizisten stellten bei der Überprüfungen der Personalien des wohnsitzlosen Mannes fest, dass gegen den Mann zwei Haftbefehle und eine Ausweisungsverfügung vorliegen. Der 33-Jährige wurde außerdem mittels zweier Aufenthaltsermittlungen gesucht.

Ersatzfreiheitsstrafe von 155 Tagen

Zuvor wurde er wegen Betrugs vom Amtsgericht Mannheim zu einer Geldstrafe verurteilt; wegen Erschleichen von Leistungen wurde ihm vom Amtsgericht Speyer eine Zahlungen von 950 Euro auferlegt. Die daraus resultierende Summe von 1.250 Euro konnte der 33-Jährige am Dienstagnachmittag nicht zahlen, weshalb die Beamten ihn zur Verbüßung der insgesamt 155-tägigen Ersatzfreiheitsstrafe am Abend in die Justizvollzugsanstalt nach Zwickau brachten.



Prospekte