Positiver COVID-19-Fall: Plauener Grundschulklasse begibt sich in Quarantäne

Gesundheit 7-Jähriger erkrankte mit leichten Symptomen

Plauen. 

Plauen. 15 Mitschüler sowie eine Lehrerin der Grundschule "Am Wartberg" folgten der Anordnung der Gesundheitsamtes und begaben sich in eine 14-tägige häusliche Quarantäne, nachdem ein 7-jähriger Schüler der Klasse positiv auf COVID-19 getestet worden war. In der vergangenen Woche erkrankte der 7-Jährige mit leichten Symptomen, blieb daraufhin auch sofort zuhause und der Schule fern. Auch für die Familie des erkrankten Schülers wurde eine Quarantäne angeordnet.

Wie der Bürgerservice des Vogtlandkreises auf seiner Internetseite bekannt gab, war die Grundschule auf einen solchen Fall sehr gut vorbereitet und hat mit allen Maßnahmen rechtzeitig reagiert.