Prämie für Wacker, Oberlosa und Ruppertsgrün

Blutspendetag Die drei besten Vereine haben Einkaufsgutscheine erhalten

Plauen. 

Plauen. Es kamen doppelt so viele Spender als sonst! Zum Sonderblutspendetag Ende Juli beteiligten sich 25 Sportvereine an der großen Gemeinschaftsaktion im Elster Park. Genau 60 Blutspender kamen. Klingt wenig? Ist es aber nicht. Michael Pflug ist Gruppenleiter für Öffentlichkeitsarbeit im DRK-Blutspendedienst: "Leider müssen wir gerade während der Sommerferien inzwischen dankbar sein, wenn 30 Leute spenden. 60 Spenden sind für unser Institut für Transfusionsmedizin wie ein warmer Regen. Dankeschön!" Die drei erstplatzierten Vereine bekamen jetzt wie versprochen ihre Einkaufsgutscheine. Für alle Spender hatte es kleine Präsente und einen Imbiss gegeben. Prämiert wurden der 1. FC Wacker Plauen (14 Spender), der SV 04 Oberlosa (8) und die TSG Ruppertsgrün (5).

Am Dienstag kann wieder Blut gespendet werden

Hintergrund: Die letzten Jahre waren schlimm. Die Blutspendebereitschaft ist enorm gesunken. Auch, weil die Vogtländer immer weniger Zeit zu haben scheinen. Während der zurückliegenden Hitzewellen hatte sich das Problem noch zusätzlich verschärft. Die Blutkonserven gingen zur Neige. "Bei einem großen Unfall, zum Beispiel auf der Autobahn, kann man inzwischen nur hoffen, dass die Vorräte dann reichen und schnell genug Blut beschafft werden kann." So sagen es inzwischen die Mitarbeiter vom Blutspendedienst, die zusammen mit dem Elster Park und dem Kreissportbund gemeinsame Sache machen. Nächstes Jahr wird es wieder einen Blutspendetag geben. Nur 30 Minuten Zeit muss man für eine Spende einplanen. Am Dienstag, 1. Oktober, kann man in der Zeit von 7 bis 18.30 Uhr beim DRK-Blutspendedienst Nord-Ost, Röntgenstraße 2a, in Plauen (Internet www.blutspende.de) spenden.