Praktikumsbörse eröffnet neue Wege

Gewerbeverband Kooperation zahlt sich aus

Oelsnitz. 

Die Kooperation zwischen dem Gewerbeverband der Stadt und der Mittelschule ist auf einem guten Weg. Das betonten unisono Dietmar Koczy, der Vorsitzende des örtlichen Gewerbeverbandes, und Schulleiter Ralf Agather. Bei der Mitgliederversammlung des Verbandes nutzten beide die Möglichkeit, um über die seit zwei Jahren bestehende Kooperation zu sprechen. Ralf Agather richtete seinen Dank an die Gewerbevereinsmitglieder, den Vertrag mit Leben zu erfüllen und sich bei der Praktikumsbörse vorzustellen. "Die Resonanz mit 25 beteiligten Firmen bei der Praktikumsbörse in der Schule war deutlich besser", zog Koczy ein positives Fazit. Dennoch gäbe es eine ganze Reihe von Dingen, die man noch besser machen könne. Eine ist, dass die Schüler von den Lehrern dazu befähigt werden, selbstständig auf die Betriebe zuzugehen, so Ralf Agather. Mit Praktika über zehn Tage in der Wirtschaft erhalten dieSchüler der achten und neunten Klasse eine Berufsorientierung. "Wir wollen den Schülern die Chance geben", so Schulleiter Agather, "in die Praktikas zu gehen, um sich schon dort für eine Berufswahl entscheiden zu können. Denn das Ziel dieser Kooperation solle auch sein, die jungen Menschen in der Region zu halten."